Silikonpads statt Faltenunterspritzung: Beauty light - mabelle
3.5 von 520
(20)
Gesicht einer Frau mit Pad über der Oberlippe

Hyaluronpads gegen Trockenheitsfältchen

Fältchen in der Mundpartie lassen schnell mürrisch, traurig und schlicht alt erscheinen. Kleine Pads aus medizinischem Silikon sagen Barcodefalten über der Oberlippe und der Nasolabialfalte nun den Kampf an: Einfach auf die gereinigte Haut aufkleben und mindestens eine Stunde lang (oder auch über Nacht) einwirken lassen. Die unterste Materialschicht enthält Hyaluronsäure, welche die Haut durchfeuchtet und sich positiv auf die Kollagenproduktion auswirkt. Der Speicher hält ca. 30 Anwendungen lang, dann muss das Pad ausgetauscht werden. Neben den Mund Pads gibt es auch spezielle Produkte für Dekolleté, Stirn, Hals, Hände und Augen.

Unterspritzung mit Hyaluronsäure

Durchfeuchtung und Volumenaufbau aus der Tiefe wird mit Hyaluronsäure aus der Spritze erreicht. Das synthetische Hyaluron kann wie das körpereigene extrem viel Wasser speichern. Weil die Produktion im Körper ab dem 25. Lebensjahr schleichend nachlässt, leeren sich die Depots sukzessive und Hautelastizität und Gewebespannung lassen nach. Regelmäßige Unterspritzungen gleichen den Volumenverlust aus, bügeln Falten glatt und verhindern deren Vertiefung. Die injizierte Hyaluronsäure wird innerhalb von rund neun Monaten auf natürlichem Wege abgebaut, dann muss der Eingriff wiederholt werden, um das Ergebnis aufrechtzuerhalten. Bei leichten Falten reicht für Oberlippe und Nasolabialfalte ein Milliliter Hyaluronsäure oft aus. Die Behandlung kostet dann rund 400 Euro. Bei zwei Millilitern ist mit rund 650 Euro zu rechnen.

Holen Sie sich den "Beauty light: Knitterfreie Haut" Artikel als PDF:

Artikel downloaden

Oder lesen Sie gleich das vollständige mabelle Medical-Beauty-Magazin, wie es Ihnen gefällt - im Abo oder als Einzelausgabe - print oder digital.

Zum mabelle Lifestyle-Magazin

Silikonpads statt Faltenunterspritzung: Beauty light - mabelle
3.5 von 520
(20)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren