Maili Erfahrungsbericht: Fillerbehandlung - mabelle
5.0 von 52
(2)
Porttrait Laura

Augenringe, fehlendes Volumen im Gesicht und unsymmetrische Lippen: Mit diesen Makeln haben viele zu kämpfen. So auch Sophie Müller, die schon länger mit ihrem Augen- und Lippenbereich unzufrieden ist. Jetzt hat sie sich ihren lang ersehnten Traum erfüllt und berichtet uns über ihre Gesichtsbehandlung mit Hyaluron-Fillern.

Wieso hast du dich für diese Behandlung entschieden?

Mein persönlicher Schmerzpunkt ist – und war immer schon – meine Haut. Ich bin sehr dünn, neige zu Neurodermitis und Unebenheiten und wünsche mir seit jeher ein ebenes Hautbild. Außerdem habe ich von Natur aus einen leicht schiefen Mund und ungleichmäßige Gesichtszüge. In letzter Zeit stören mich vor allem meine dunklen Augenringe und meine unsymmetrische Lippenform. Da meine Haut so dünn ist und ich Angst vor unnatürlichen Ergebnissen hatte, riet mir mein behandelnder Arzt Dr. Juri Huber-Vorländer zu den Fillern von MaiLi. Das weiche und elastische Gel integriert sich gut ins Gewebe und wird optisch nicht als Fremdkörper wahrgenommen.

Wie ging es dir vor dem Eingriff?

Zunächst war ich sehr aufgeregt. Obwohl ich großes Vertrauen in Dr. Huber-Vorländer habe, hatte ich anfangs ziemlich Angst vor der Behandlung. Die Bilder, die ich von Russian Lips auf Instagram gesehen habe, gefallen mir überhaupt nicht. Deswegen bereitete mir vor allem der Gedanke an unnatürliche Ergebnisse, die jedem in meinem Umfeld sofort auffallen, Sorgen. Auch hatte ich die Befürchtung, dass die Behandlung schmerzhaft wird und dass das Material mit der Zeit wandern könnte. Dr. Huber-Vorländer hat mich jedoch in Ruhe aufgeklärt und mir dargelegt, wie die Behandlung ablaufen wird und welche Vorteile, aber auch welche Risiken sie hat. Danach war ich zwar immer noch aufgeregt, meine Angst hat er mir aber nehmen können.

Wie ist die Behandlung abgelaufen?

Zunächst wurde mein Volumen im Mittelgesicht aufgefüllt, um mir ein frischeres Erscheinungsbild zu verleihen. Anschließend wurden meine Augenringe behandelt, indem meine Tränenrinne mit dem Hyaluron-Filler MaiLi Precise aufgefüllt wurde. Bei meinen Lippen griff Dr. Huber-Vorländer zu dem Füllstoff MaiLi Volume. Dabei wählte er eine oberflächliche Injektionstechnik ähnlich der Russian-Lip-Technik. Da mein Ziel nicht unbedingt darin bestand, viel an Lippenvolumen dazuzugewinnen, sondern ich mir vor allem erhoffte, dass das Lippenrot mehr hervorkommt, verwendete er dabei nur sehr wenig Material.

War die Behandlung schmerzhaft?

Vor allem vor der Behandlung der Tränenrinne hatte ich etwas Bedenken, da dieser Bereich sehr empfindlich und zart ist. Ich hatte zwar zuvor schon Behandlungen mit Botox, die Tränenrinne war jedoch völlig neu für mich. Der Eingriff hat aber überhaupt nicht wehgetan, ich hatte lediglich ein leichtes Druckgefühl. Die Unterspritzung der Lippe war jedoch schmerzhaft, von dem Ergebnis war ich aber begeistert.

Ab wann konnte man erste Behandlungsergebnisse sehen?

Die Behandlungsergebnisse waren sofort sichtbar. Wir haben einen Seitenvergleich gemacht und es war erstaunlich, wie viel frischer mein Gesichtsausdruck gewirkt hat. Meine Tränenrinne war sofort heller. In zwei bis drei Wochen werde ich noch mehr sehen können.

Bist du zufrieden mit dem Ergebnis?

Absolut. Ich bin total zufrieden mit dem vorläufigen Ergebnis und fühle mich sehr wohl. Trotzdem bin ich froh darüber, dass heute erst einmal alle anstehenden geschäftlichen Termine vor dem PC stattfinden, da es bei den Lippen noch ein paar Tage dauern wird, bis die Schwellung zurückgeht und das finale Ergebnis sichtbar ist.

Frage an den Experten Dr. Juri Huber-Vorländer:

Wie lange hält das Ergebnis an? Wenn die Patientin das kosmetische Ergebnis aufrechterhalten möchte, sollte eine erneute Behandlung der Lippenregion nach frühestens acht bis zehn Monaten angegangen werden, die Tränen- rinne oder der Wangenbereich erst nach ca. zwölf Monaten.

Sophie mit MaiLi Broschüre
Fillerbehandlung Beratung
Behandlung der Lippe
Laura nach ihrer Behandlung

About:

Dr. Juri Huber-Vorländer ist Leiter der Abteilung für ästhetische Medizin und Lasermedizin an der Fort Malakoff Klinik, die er 2001 in Mainz gegründet hat. Seit über sechs Monaten setzt er MaiLi in seiner Klinik ein und hat bereits über 50 Patienten erfolgreich mit dem neuen HA-Filler behandelt.

Fort Malakoff Klinik Mainz - Infos und Kontakt zu Dr. Huber-Vorländer

Holen Sie sich den "So war meine Fillerbehandlung mit MaiLi" Artikel als PDF:

Artikel downloaden

Oder lesen Sie gleich das vollständige mabelle Medical-Beauty-Magazin, wie es Ihnen gefällt - im Abo oder als Einzelausgabe - print oder digital.

Zum mabelle Lifestyle-Magazin

Maili Erfahrungsbericht: Fillerbehandlung - mabelle
5.0 von 52
(2)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren