Kryolipolyse- Fettreduzierung durch Kälte bei hartnäckigen Fettpolstern
3.8 von 528
(28)

Kryolipolyse

Einen straffen, attraktiven Körper wünschen sich viele Frauen. Doch die meisten kämpfen mit störenden Fettpolstern, welche sich im Laufe der Zeit gebildet haben und einfach nicht mehr verschwinden wollen. Insbesondere unter Reiterhosen oder den so genannten „Love Handels“ leidet eine große Zahl von Frauen. Weder Sport noch Ernährung greifen an diesen Stellen die Fettzellen an. Daher bieten sich bei solchen lokalen Fetteinlagerungen nicht-invasive Verfahren an, welche dem Körper dauerhaft eine neue Kontur verleihen. Eine Innovation unter den neuen Fett-weg-Technologien ist die Kryolipolyse - die Vereisung der Fettzellen.

Dauerhafte Fettreduktion durch Kälte

Der Name Kryolipolyse bedeutet frei übersetzt aus dem Altgriechischen „Fettauflösung durch Frost“. Dem Verfahren liegt die Beobachtung zugrunde, dass Fettzellen sehr empfindlich auf Kälte reagieren.

Durch eine gezielte Kühlung des Behandlungsareals kristallisieren die Fettzellen im unmittelbar unter der Haut liegenden Gewebe während andere Zellen und Gewebearten keine Reaktion zeigen. Die kristallisierten Fett-Lipide zerstören von innen heraus die Zellmembran, so dass das Fett entweicht und schrittweise vom Körper abgebaut wird. Der natürliche Prozess der Verstoffwechslung geschieht innerhalb der nächsten drei Monate. Mithilfe dieser Kälteschock-Therapie ist es möglich, eine Fettreduktion komplett narbenfrei und ohne OP zu erreichen. Da die Fettzellen unwiderruflich zerstört sind, können zukünftig weniger Fettsäuren eingelagert werden und die neue Körperform - zumindest im behandelten Bereich - dauerhaft beibehalten werden.

Kryolipolyse auf einen Blick

Kosten: 500 Euro bis 1.000 Euro

Betäubung: keine Narkose notwendig

Dauer: Behandlung dauert ca. 30 bis 60 Minuten pro Region

Umfang: 1 Sitzung + ggf. 1 Nachfolgebehandlung zur Ergebnisoptimierung

Vorteile: Sofort wieder gesellschaftsfähig, keine Narben, keine spezielle Nachsorge

Die Kryolipolyse-Behandlung

Unter Anwendung der Kryolipolyse-Methode wird das zu behandelnde Körperareal mit einem oder mehreren Applikatoren angesaugt. Ein im Behandlungsbereich aufgetragenes Gel oder Gel-Vlies schützt Haut und Gewebe während der Behandlung. Die Applikatoren erzeugen ein Vakuum und kühlen so möglichst effektiv die überschüssigen Fettzellen während eines Zeitraums von 30 bis 60 Minuten bei 0 bis 2,5 Grad. Eine einzelne Behandlung soll obere Fettschichten um bis zu 30 Prozent reduzieren können. Die Fettreduktion durch Kälte variiert allerdings je nach Dauer der Kälteeinwirkung, persönlichen Dispositionen und Kryolipolyse-Gerät.

Kosten für Kryolipolyse

Die Kosten für die Kryolipolyse variieren je nach Anwendungsgebiet und Gerät. Eine professionelle Behandlung mit zertifiziertem Gerät kostet ca. 500 bis 700 Euro pro Körperpartie. Bis zum gewünschten Ergebnis können je nach Umfang der Fettdepots mehrere Behandlungen notwendig sein.

Problemzonen, Eignung und Risiken

Behandelt werden können alle lokalen Fettpolster an den typischen Problemzonen Bauch, Taille, Po, Beine, Arme und im Hüftbereich. Neben der Problemzonenbehandlung kann die Fettreduktion durch Kälte auch zur Nachbesserung einer Fettabsaugung angewandt werden.

Die Kryolipolyse ist nicht für jeden geeignet. Idealkandidaten haben kleine bis mittlere Fettpölsterchen, die sie stellenweise reduzieren möchten. Übergewicht lässt sich auf diese Weise nicht bekämpfen. Darüber hinaus sollten andere Optionen erwogen werden, wenn Erkrankungen des Fettgewebes der Leber und der Nieren vorliegen oder bei gewissen Gefäßerkrankungen, die sich beim Abtransport der eliminierten Fettzellen als problematisch erweisen können. Solche individuellen Dispositionen sollten vorher immer mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.

Generell gilt das Verfahren der Kryolipolyse als risikoarm und relativ schmerzfrei. Zu Beginn der Behandlung können das Einsaugen durch die Applikatoren sowie die Kälte als unangenehm empfunden werden. Dies sollte sich im Normalfall nach ein paar Minuten legen. In den folgenden Tagen nach der Behandlung kann es zu leichten Rötungen und einem muskelkaterähnlichem Gefühl kommen.

Expertenwissen

Dr. Entezami zur Kryolipolyse

myBody: Wie lange dauert eine Kryolipolyse-Behandlung?

Dr. Entezami: Die Behandlung dauert pro behandelter Zone in der Regel eine Stunde. Da die komplette Wirkung nach 8-12 Wochen einsetzt, vereinbare ich mit meinen Patienten einen Kontrolltermin nach 8 Wochen. Dann kann in Abstimmung mit dem Patienten und je nach Behandlungsergebnis ggf. eine Nachfolgebehandlung geplant werden.

myBody: Müssen Patienten mit Nebenwirkungen rechnen?

Dr. Entezami: Nebenwirkungen sind selten – vorausgesetzt es handelt sich bei dem Kryolipolysegerät um ein Qualitätsprodukt und nicht um ein billiges Nachahmergerät. Der wichtigste Punkt bei der Sicherheit der Behandlung ist ein stabil gehaltener und konstanter Temperaturkorridor von 0-2,5 °C. In diesem Bereich schadet die Kühlung zwar dem Fett, wichtige Organe wie Haut, Nerven, Gefäße und angrenzende Muskeln tolerieren diesen Temperaturbereich aber problemlos. Es ist also wie immer auch bei dieser Technologie sehr wichtig auf Qualität zu achten. Dann beschränken sich Nebenwirkungen auf eine Schwellung des behandelten Areals über ca. 2 Wochen, ein ggf. bestehendes und komplett reversibles Taubheitsgefühl der Haut sowie selten Hämatome. In ganz seltenen Fällen können sich die behandelten Areale über einige Wochen verhärten, aber auch dieses seltene Phänomen ist komplett reversibel.

myBody: Und was gilt es nach der Behandlung zu beachten?

Dr. Entezami: Eine spezielle Nachsorge ist – und das ist in der Tat sehr komfortabel bei der Kryolipolyse – nicht erforderlich. So muss z.B. kein Mieder getragen werden. Auch auf Sport oder körperliche Bewegung generell muss nicht verzichtet werden. Anzuraten ist aber, in den Wochen nach der Behandlung viel Flüssigkeit zu trinken, damit die lymphatische Eliminierung der Fettzellen gefördert wird.

Zum ausführlichen Interview mit Dr. Entezami zur Kryolipolyse

Kryolipolyse- Fettreduzierung durch Kälte bei hartnäckigen Fettpolstern
3.8 von 528
(28)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service