Kryolipolyse: Kosten, Behandlung und Ärzte
3.6 von 5 372
(372)

Kryolipolyse Fettabbau durch Vereisung

Geprüfte medizinische Inhalte
Beratender Experte:

Dr. med. Andreas Gröger, Berlin

Dr. med. Andreas Gröger

Wer weder durch Sport noch durch Ernährung unnötige Fettpolster loswird, für den kann die Kryolipolyse eine echte Alternative sein. Die Kryolipolyse ist eine Innovation unter den neuen Fett-weg-Technologien – die Vereisung der Fettzellen.

Kryolipolyse auf einen Blick
Behandlung Kryolipolyse

Kosten:

400 – 700 Euro

(Quelle: myBody®-Klinikfinder)

Dauer der Behandlung:

ca. 30 – 60 Minuten

Umfang:

  • 1 – 4 Sitzungen

Intensivität:

  • nicht-operativ
  • ambulant und ohne Anästhesie

Fit nach:

  • gesellschafts- und arbeitsfähig i.d.R. sofort
  • keine Narben
  • keine spezielle Nachsorge

Ergebnis:

  • sichtbar nach 8 – 12 Wochen

Kryolipolyse: Fett einfrieren

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Kryolipolyse auf der wissenschaftlichen Erkenntnis beruht, dass Fettzellen kälteempfindlicher sind als das umliegende Zellgewebe. Deshalb lassen sich Fettzellen einfrieren und bei einer Temperatur von unter vier Grad Celsius nachhaltig zerstören. Innerhalb von zwei bis drei Monaten wird das eingefrorene Fett vollständig abgebaut.[1]

Durch eine gezielte Kühlung des Behandlungsareals kristallisieren die Fettzellen im unmittelbar unter der Haut liegenden Gewebe während andere Zellen und Gewebearten keine Reaktion zeigen. Die kristallisierten Fett-Lipide zerstören von innen heraus die Zellmembran, so dass das Fett entweicht und schrittweise vom Körper abgebaut wird. Der natürliche Prozess der Verstoffwechslung geschieht innerhalb der nächsten drei Monate. Mithilfe dieser Kälteschock-Therapie ist es möglich, eine Fettreduktion komplett narbenfrei und ohne OP zu erreichen. Da die Fettzellen unwiderruflich zerstört sind, können zukünftig weniger Fettsäuren eingelagert werden und die neue Körperform – zumindest im behandelten Bereich – dauerhaft beibehalten werden.

Bei der Kryolipolyse ist es wichtig, den richtigen Facharzt für die Behandlung auszuwählen. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die genutzten medizinischen Geräte über eine CE-Zertifizierung verfügen. Das bedeutet, diese Geräte erfüllen alle grundlegend festgelegten Sicherheits- und Leistungsanforderungen der Europäischen Union:

Hersteller und Marken von Kryolipolyse-Geräten

CoolSculpting ist in über 74 Ländern vertreten und verfügt über eine Behandlungsanzahl von über 5 Millionen Sitzungen weltweit. Die Geräte sind von der Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten mit der FDA-Zertifizierung ausgezeichnet worden. Kryolipolyse mit CoolSculpting »

Bei Ice Aesthetic handelt es sich um zertifizierte Medizintechnik. Alle Geräte zur Kryolipolyse werden in Frankreich und nach europäischen Sicherheitsstandards entwickelt, weshalb das Gerät von Ice Aesthetic das am häufigsten genutzte für die Kryolipolyse in Frankreich ist. Kryolipolyse mit Ice Aesthetic »

Kosten der Kryolipolyse

Die Kosten für die Kryolipolyse variieren je nach Anwendungsgebiet und Gerät. Eine professionelle Behandlung mit zertifiziertem Gerät kostet ca. 400 bis 700 Euro[2] pro Körperpartie. Bis zum gewünschten Ergebnis können je nach Umfang der Fettdepots mehrere Behandlungen notwendig sein.

Oft werden von den Kliniken auch Kombipreise angeboten. Werden beispielsweise vier Zonen gleichzeitig – zum Beispiel Oberbauch, Unterbauch und beide Oberschenkel – gebucht, kann der Preis für die Kryolipolyse auf bis zu 220 Euro pro Behandlungsareal sinken. Aber nicht nur die Anzahl der Zonen ist entscheidend: Für größere Fettpolster lohnen sich für gewöhnlich mehrere Behandlungen. In der Regel werden zwei bis vier Sitzungen empfohlen. Entscheidet sich ein Patient dazu, vier Zonen in vier Behandlungen einfrieren zu lassen, kann sich der Preis pro Körperfläche teilweise auf unter 200 Euro reduzieren.

Preisbeispiele für die Kryolipolyse

Das folgende Preisbeispiel dient der Veranschaulichung eines konkreten Behandlungsverlaufs. Natürlich hängen die Kosten auch mit dem jeweiligen Körperumfang zusammen. Bei größeren Fettansammlungen muss demnach mit einem Preis aus dem höheren Kostenspektrum gerechnet werden, während kleinere Areale bei einmaliger Behandlung teilweise bereits ab 400 Euro vereist werden. Bei sehr kleinen Körperarealen, wie beispielsweise dem Kinn, können die Kosten bei einmaliger Sitzung aber auch darunter liegen.

Preis für die Kryolipolyse am Oberbauch, Unterbauch und der gesamten Hüfte

Preisbeispiel: Oberbauch, Unterbauch und gesamte Hüfte

Behandelte Zonen:

4 (Hüfte beidseitig)

Anzahl der Sitzungen:

3

Zeitaufwand:

3 x 60 Min.

Gesamtkosten*:

2.150 Euro

Preis für die Kryolipolyse an den Hüften

Preisbeispiel: Gesamte Hüfte

Behandelte Zonen:

2 (beidseitig)

Anzahl der Sitzungen:

2

Zeitaufwand:

2 x 60 Min.

Gesamtkosten*:

950 Euro

Preis für die Kryolipolyse am Unterbauch 

Preisbeispiel: Unterbauch

Behandelte Zonen:

1

Anzahl der Sitzungen:

1

Zeitaufwand:

60 Min.

Gesamtkosten*:

350 Euro

Preis für die Kryolipolyse am Kinn

Preisbeispiel: Kinn

Behandelte Zonen:

1

Anzahl der Sitzungen:

1

Zeitaufwand:

60 Min.

Gesamtkosten*:

220 Euro

Preis für die Kryolipolyse am Oberbauch

Preisbeispiel: Oberbauch

Behandelte Zonen:

1

Anzahl der Sitzungen:

2

Zeitaufwand:

2 x 60 Min.

Gesamtkosten*:

550 Euro

Ärzte + Kosten in der Nähe

*Die hier genannten Preise sind Gesamtpreise inklusive aller Kostenbestandteile wie beispielsweise das Arzthonorar, die Vorsorge, die Behandlung, die Nachsorge sowie die Mehrwertsteuer. Sie wurden im Rahmen des ärztlichen Beratungsgesprächs unter Berücksichtigung der individuellen körperlichen Voraussetzungen des jeweiligen Patienten festgelegt und dienen lediglich als Richtwert.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Für eine Fett weg ohne OP Behandlung übernimmt die Krankenkasse in der Regel keine Kosten, da es sich um einen rein ästhetischen Eingriff handelt. Allerdings gibt es die Möglichkeit, eine Folgekostenversicherung abzuschließen. So ist man im Falle weiterer Behandlungen abgesichert. Das heißt: Sollte es zu Komplikationen oder einer starken Abweichung von dem Behandlungsergebnis kommen, das mit dem jeweiligen Facharzt angesprochen wurde, übernimmt die Versicherung die Nachbehandlung und der Patient wird finanziell entlastet. Infos zur Folgekostenversicherung: Kosten, Anbieter und Konditionen »

Ablauf der Kryolipolysebehandlung

Mit der Kryolipolyse können lokale Fettpolster an Bauch, Taille, Hüfte, Po, Oberschenkeln, Waden, Oberarmen, Gesäß und Rücken vereist werden. Auch Gesichtspartien, wie das Kinn oder die sogenannten Hamsterbäckchen, können mittels Kältebehandlung verschmälert werden. 

Neben der Problemzonenbehandlung ist es zudem möglich, die Fettreduktion durch Kälte auch zur Nachbesserung einer Fettabsaugung anzuwenden.

Vor der Behandlung

Zunächst werden die individuellen Behandlungsmöglichkeiten in einem Beratungsgespräch besprochen. Unmittelbar vor der Behandlung werden die gewünschten Anwendungsbereiche auf dem Körper markiert. Dann wird dort zum Schutz ein passgenaues Fleece aufgelegt. Über dieses wird eine Spezialgel aufgetragen und anschließend der Behandlungskopf aufgesetzt.

Die Fettvereisung

Unter Anwendung der Kryolipolyse-Methode wird das zu behandelnde Körperareal mit einem oder mehreren Applikatoren angesaugt. Das im Behandlungsbereich aufgetragene Gel, bzw. Gel-Vlies, schützt Haut und Gewebe während der Behandlung. Die Applikatoren erzeugen ein Vakuum und kühlen so möglichst effektiv die überschüssigen Fettzellen während eines Zeitraums von 30 bis 60 Minuten bei bis zu minus vier Grad. Eine einzelne Behandlung kann laut klinischen Studien bereits eine durchschnittliche Fettreduktion von 22,4 % erwirken.[4] Die Fettreduktion durch Kälte variiert allerdings je nach Dauer der Kälteeinwirkung, persönlichen Dispositionen und dem Kryolipolyse-Gerät.

Nach der Behandlung

Nach der Behandlung ist man normalerweise sofort wieder gesellschaftsfähig. Es muss kein Mieder getragen werden und auch Sport oder körperliche Bewegung allgemein ist generell direkt möglich. Um den Lymphfluss, also den Abfluss der zerstörten Fettzellen zu förden, ist es empfehlenswert, in den Wochen nach der Behandlung viel Flüssigeit zu trinken. Auch eine Lymphdrainage kann sinnvoll sein.

myBody Zertifikat

Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Arztwahl

Behandlungsexpertise

myBody zertifizierte Ärzte sind ausgewiesene Spezialisten auf ihrem Fachgebiet, setzen moderne und individuell passende Behandlungsmethoden ein und gewährleisten durch ihr medizinisches Know-how einen postiven Behandlungserfolg.

Ärzte anzeigen

Wie und in welchem Maß hilft Kryolipolyse beim Fettabbau?

Die Kryolipolyse ist in erster Linie für Patienten geeignet, die kleine und hartnäckige Fettpölsterchen an Problemzonen wie Bauch, Taille, Hüfte, Po, Beine, Arme, Gesäß und Rücken, auf natürlichem Weg, etwa mit Sport oder Ernährung, nicht in den Griff bekommen. Bei Patienten, die sich im Bereich der Fettleibigkeit bewegen, kann Kryolipolyse nicht helfen. In diesem Fall kann Fettabsaugen sinnvoll sein.

Bei einer einzelnen Kryolipolyse-Behandlung können Fettpolster nachweislich bereits um über 20 % verkleinert werden.[4] Die Ergebnisse sind zudem nachhaltig, da die zerstörten Fettzellen sich nicht erneuern können. Um die Dauerhaftigkeit zu unterstützen, sollte jedoch durch Ernährung und Sport eine erneute Bildung von Fettdepots verhindert werden.

Kryolipolyse oder Fettabsaugung?

Die Kryolipolyse ist eine nicht-invasive Behandlungsmethode, die als schmerzfrei und risikoarm gilt und keine Betäubung erfordert. Die Fettabsaugung hingegen ist ein operativer Eingriff, der daher mehr Risiken aufweist. Die Kryolipolyse kann im Gegensatz zur Fettabsaugung jedoch nur moderate Fettdepots behandeln. Auch lassen die sichtbaren Ergebnisse etwas länger auf sich warten. Bei ausgeprägteren Fettpolstern ist daher meist die Fettabsaugung die bessere Wahl. Welche Behandlung letztlich infrage kommt, solltemit dem Facharzt besprochen werden. Zertifizierte Ärzte in Ihrer Nähe finden Sie im myBody Klinikfinder.

Ist jeder für eine Kryolipolyse-Behandlung geeignet?

Wenn selbst Sport und Ernährung es nicht schaffen, unbeliebte Fettpösterchen schwinden zu lassen und diese nicht besonders stark ausgeprägt sind, kann Kryolipolyse eine gute Lösung sein. Geeignet ist die Anwendung vor allem für Problemzonen, wie Bauch, Taille, Hüfte, Po, Beine, Arme, Gesäß und Rücken. Aber auch im gesicht kann vereist werden: Wer das Doppelkinn oder die Hamsterbäckchen loswerden will, kann sich ebenso für eine Kältebehandlung entscheiden. Bei stark übergewichtigen Personen ist die Kryolipolyse allerdings nicht sinnvoll.

Hängt meine Haut nach der Kryolipolyse?

In seltenen Fällen kann es nach einer Kryolipolyse-Behandlung zu Hauterschlaffungen kommen, denn die Kälte reduziert zwar das Fettgewebe, strafft aber das überschüssige Gewebe nicht. Normalerweise hat die Haut jedoch genug Zeit, sich während des "langsamen" Fettabbaus zurückzubilden.

Eine zusätzliche Stoßwellentherapie kann präventiv helfen. Diese regt die Straffung von Bindegewebsfasern sowie die Bildung neuer elastischer Fasern an und verbessert die Durchblutung.

Wann sehe ich das Ergebnis meiner Kryolipolyse?

Ergebnisse sind nach etwa 8 – 12 Wochen sichtbar. Für das Erreichen des gewünschten Endergebnis sind meist jedoch mehrere Sitzungen nötig.

Ist mein Kryolipolyse-Ergebnis dauerhaft?

Bei einer Kryolipolyse-Behandlung kann mit lang anhaltenden Ergebnissen gerechnet werden. Vorraussetzung ist jedoch eine Ernährungsumstellung. So soll die erneute Bildung von Fettdepots verhindert werden. Auch Sport kann sinnvoll sein.

Wie lange hält eine Kryolipolyse?

Da die Zerstörung der Fettzellen bei der Kältebehandlung entgültig ist, kann sich das Fettgewebe nicht wieder zurückbilden, weshalb das Ergebnis in der Regel langfristig erhalten bleiben sollte. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass nach dem Einfrieren keine starke Gewichtszunahme folgt.

Welche Risiken können auftreten?

Generell gilt das Verfahren der Kryolipolyse als risikoarm und relativ schmerzfrei. Zu Beginn der Behandlung können das Einsaugen durch die Applikatoren sowie die Kälte als unangenehm empfunden werden. Dies sollte sich im Normalfall nach ein paar Minuten legen. In den folgenden Tagen nach der Behandlung kann es zu leichten Rötungen und einem muskelkaterähnlichem Gefühl kommen.

Dr. med. Frank Rösken

Dr. med. Frank Rösken

Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie

Meiner Meinung nach ist es wichtig, einen Arzt mit Erfahrung in der Behandlung von Fettgewebe aufzusuchen und sich nur mit einem als Medizinprodukt zugelassenem System behandeln zu lassen.

Quelle: myBody-Expertengespräch Dr. med. Rösken zu "modernes Bodyforming"

Schadet die Kryolipolyse meinem Körper?

Die Fettzellen werden bei der Kryolipolyse heruntergekühlt. Dafür werden Temperaturen von bis zu minus vier Grad verwendet. Diese zerstören zwar die Fettzellen, schaden aber nicht dem umliegenden Gewebe, das aufgrund seiner anderen Zellstruktur bei diesen Temperaturen nicht kristallisiert.

Welche Vorteile bietet Fett einfrieren?

Die Kryolipolyse ist für Patienten geeignet, die kleine bis mittelgroße Fettansammlungen beseitigen wollen. Das Vereisen von Fett ist somit eine weitestgehend schmerzfreie und nicht-operative Methode, bei ein verringerter Körperumfang von mehreren Zentimetern erreicht werden kann. Da keine Narkose notwendig ist, können die Patienten in der Regel direkt nach der Behandlung wieder ihren gewohnten Alltagsbeschäftigungen nachgehen. Außerdem hat die Kryolipolyse zum Vorteil, dass sie im Vergleich zu operativen Methoden der Fettreduzierung kostengünstiger ist und keine Narben entstehen. 

Erfahrungen mit der Fettvereisung

Es gibt bereits einige Studien über die Kryolipolyse. Eine Metaanalyse aus dem Jahre 2015 konnte nachweisen, dass mit einer einzigen Behandlung ein Volumenumfang von über 20 Zentimetern erzielbar ist. Die Wahrscheinlichkeit, Nebenwirkungen zu haben, liegt hingegen bei gerade mal bei 0,8 %, die allerdings zu Teilen auch durch ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis zustande kommen und nicht durch große Risiken.[5]

myBody® hat zudem eigene Forschung betrieben und Özlem (28) im exklusiven Interview nach ihrer persönlichen Meinung und Erfahrung mit der Kryolipolyse gefragt:

 

„Ich war neugierig, als ich von einer neuen Methode namens Kryolipolyse hörte, bei der überschüssiges Fett ohne Eingriff in den Körper quasi „weggefrostet“ wird. Also entschied ich mich für einen Eingriff in einer seriösen Praxis in Berlin und habe es nicht bereut. Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen, nur am Anfang hatte ich ein Gefühl wie Muskelkater an der behandelten Stelle. Es dauert natürlich einige Zeit, bis das tote Fett vollständig abgebaut ist, aber nach zwei bis drei Monaten sollte mit einem vollständigen Ergebnis zu rechnen sein. Jetzt sind bereits zwei Monate vergangen und ich sehe von Tag zu Tag immer weniger Fett an meinen Hüften.“

Özlem, 28 Jahre

Fett vereisen: Erfahrungsbericht zur Kryolipolyse »

Was sagen Experten?

Expertenwissen

myBody: Gibt es klinische Studien oder wissenschaftliche Untersuchungen, die den Zerstörungseffekt der Kälte belegen?

Dr. Entezami: Ja, natürlich. Es gibt Studien und Beobachtungsprotokolle, durch die auch mittels bildgebender Maßnahmen wie beispielsweise Ultraschalluntersuchungen im Verlauf der Behandlung der quantitative Verlust der Fettstruktur nachgewiesen werden konnte. Studien haben übrigens auch belegt, dass der Fettstoffwechsel nicht unter dem Zerfall der Fettzellen leidet. Es kommt also nicht zu einem Anstieg von Fettwerten oder Leberwerten - eben weil sich der gesamte Prozess über Wochen hinzieht und dadurch dem Köper ausreichend Möglichkeit gegeben wird, dass Fettgewebe zu verstoffwechseln.

Kryolipolyse: Experteninterview mit Dr. Entezami zur Fettvereisung »

Der passende Arzt für die Kryolipolyse

Derzeit gibt es keine Beschränkungen dafür, wer eine Kryolipolyse-Behandlung durchführen darf. Deshalb ist es umso wichtiger darauf zu achten, dass die Behandlung von einer qualifizierten Person, die mit qualitativ hochwertigen und zertifizierten Medizingeräten arbeitet, umgesetzt wird.

Zertifizierte Ärzte und Einrichtungen mit Spezialisierung im Bereich Fett weg ohne OP und dem myBody® Qualitätssiegel, sind im myBody® Klinikfinder gelistet. Ärzte und Einrichtungen, die das myBody® Qualitätssiegel tragen, erfüllen die entsprechenden Qualitätskriterien und verpflichten sich zur Einhaltung strenger Qualitätsstandards.

Kryolipolyse: Kosten, Behandlung und Ärzte
3.6 von 5 372
(372)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Quellennachweis

1. Alina Müller, Dr. med. C. Bettina Rümmelein: Laser vs. Kryolipolyse, www.dr-ruemmelein.ch/images/Kryo-_vs_Laserlipolyse.pdf (abgerufen am 14.07.2022)
2. myBody®-Klinikfinder: www.mybody.de/fett-weg-ohne-op-suchergebnis.html (abgerufen am 31.07.2022)
3. Markus Steinert: Nicht-invasives Body-Contouring, www.der-niedergelassene-arzt.de/fileadmin/user_upload/zeitschriften/haut/Artikel-pdfs/2015/2015_4/HAUT_4-2015_Aesthetik_Steinert.pdf (abgerufen am 04.08.2022)

Das könnte Sie auch interessieren