AQUALYX™ Erfahrungen mit der Fett-weg-Spritze

Erfahrungen mit der AQUALYX™ Fett-weg-Spritze - Expertengespräch mit dem zertifizierten AQUALYX™ Anwender Dr. Jens Baetge

Zertifizierter Anwender Dr. Jens Baetge berichtet über seine Erfahrungen mit der AQUALYX® Fett-weg-Spritze zur körperformenden Fettreduktion und Gewebestraffung.

Die Behandlung mit der AQUALYX® Fett-weg-Spritze ermöglicht eine lokale Reduktion hartnäckiger Fettdepots, die sich trotz regelmäßiger sportlicher Betätigung und gesunder Ernährung dauerhaft festsetzen. myBody befragte den Experten und zertifizierten Anwender Dr. Jens Baetge zu seinen Erfahrungen rund um die AQUALYX-Behandlung.

myBody: Sehr geehrter Herr Dr. Jens Baetge, seit wann sind Sie Anwender von AQUALYX™?

Dr. Baetge: Seit etwa Mitte Oktober 2013 arbeite ich als zertifizierter Anwender und biete die AQUALYX® Fett-weg-Spritze für meine Patienten an.

Über Dr. Jens Baetge

Dr. Jens Baetge ist ein erfahrener und international renommierter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Sein Studium der Humanmedizin absolvierte Dr. Baetge an der Universität seiner Heimatstadt Münster. Danach durchlief er eine fundierte chirurgische Ausbildung im Bereich der ästhetisch-plastischen Chirurgie in renommierten deutschen Kliniken und schloss diese mit der Doktorwürde ab. Nachdem Dr. Baetge in den letzten Jahren in zahlreichen Kliniken als leitender Oberarzt tätig war, hat er im Juni 2011 die Nürnberger Klinik für Ästhetische-Plastische Chirurgie als Nachfolger von Dr. Hans-Hennig Kunze übernommen.

myBody: Wer ist für eine AQUALYX-Behandlung geeignet und wie funktioniert die Fett-weg-Spritze überhaupt?

Dr. Baetge: AQUALYX™ ist geeignet für Patienten, die Fett verlieren, aber den Weg über einen chirurgischen Eingriff nicht gehen wollen. Mit Hilfe der Behandlung können lokale Fettanlagerungen, die auf keine Diät und regelmäßigen Sport ansprechen, entfernt werden. Bei größeren Fettpolstern oder starkem Übergewicht ist die AQUALYX™ Fett-weg-Spritze allerdings nicht geeignet. Bei AQUALYX handelt es sich um eine wässrige Substanz, die an den entsprechenden Stellen unter die Haut appliziert wird. Nach der Injektion fängt der aktive Wirkstoff von AQUALYX, eine synthetisierte Gallensäure, an zu arbeiten. Er zersetzt die Fettzellen, welche dann über das Lymphsystem abtransportiert werden. Dieser Effekt ist wenige Minuten nach der Einspritzung durch eine leichte Rötung und Wärmeentwicklung sofort spürbar.

myBody: Was sind die Besonderheiten der AQUALYX® Fett-weg-Spritze?

Dr. Baetge: Ein Vorteil ist sicherlich, dass die AQUALYX® Fett-weg-Spritze keiner Operation bedarf. Die Anwendungen werden ambulant und mit betäubenden Salben oder falls gewünscht in örtlicher Betäubung durchgeführt. Im Allgemeinen ist dieser minimal-invasive Eingriff nicht schmerzhaft, da es sich um eine reine Injektionstechnik handelt. Die gesellschaftliche Ausfallszeit begrenzt sich erfahrungsgemäß auf wenige Stunden. Zudem unterstützt die Behandlung mit der AQUALYX® Fett-weg-Spritze den natürlichen Fettabbau. Hartnäckige Fettareale werden so relativ schnell, schonend und vor allem dauerhaft entfernt und das Hautbild gleichzeitig gestrafft.

myBody: Sind „AQUALYX-Patienten“ häufiger Frauen oder häufiger Männer? Und spricht das eine oder andere Geschlecht besser auf die Behandlung an?

Dr. Baetge: Im Grunde genommen sind Frauen wie Männer gleich gut geeignet, da das Behandlungsergebnis für beide Geschlechter gleichermaßen erfolgreich ausfällt. Unterschiedlich sind jedoch die behandelten Regionen, weil Frauen und Männer Fette meist an verschiedenen Körperstellen speichern. Bei Frauen sind es vorwiegend Problemzonen im Bereich des Pos, der Hüfte, den Schenkeln, Armen, des Bauchs und Rückens. Bei Männern lagert sich unerwünschtes Fett vor allem im Bereich des Bauchs, Kinns und am Brustansatz an. Alle genannten Bereiche sind für eine Behandlung mit der AQUALYX® Fett-weg-Spritze sehr gut geeignet, sofern das Fettareal nicht zu groß ist.

myBody: Fettabsaugen gilt als DIE Wunderwaffe gegen Fettpolster. Gilt das auch trotz der AQUALYX® Fett-weg-Spritze noch?

Dr. Baetge: Das würde ich so unterschreiben. Die Fettabsaugung ist der Goldstandard unter den effektiven Behandlungsmethoden bei großen Fettanlagerungen und AQUALYX™ ergänzt die Möglichkeit für kleine Fettpolster.

myBody: Welche Risiken gibt es bei der Behandlung mit der Fett-weg-Spritze? Sind allergische Reaktionen oder ähnliches bekannt?

Dr. Baetge: Zum allgemeinen Verständnis von möglichen Risiken ist es von Bedeutung zu wissen, dass die Behandlung mit der AQUALYX® Fett-weg-Spritze auf die Zerstörung von Zellen und damit eine (begrenzte) Entzündung hinzielt. Daher kann es zu Rötungen, Juckreiz, Schwellungen und Schmerzen in Form eines Druckgefühls kommen. Diese Nebenwirkungen klingen in der Regel nach einigen Tagen wieder ab. In Einzelfällen können die genannten Beschwerden verstärkt auftreten und länger anhalten. Blutergüsse sind potentiell nach jeder Injektion (Spritze) möglich und können insbesondere bei Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten verstärkt vorkommen. Daher sollte die Behandlung mit der AQUALYX® Fett-weg-Spritze lediglich von speziell geschultem und erfahrenem Personal durchgeführt werden.

myBody: Wie effektiv beziehungsweise dauerhaft ist eine AQUALYX-Behandlung?

Dr. Baetge: Sofern ein Effekt eingesetzt hat, ist dieser auch von dauerhafter Natur. Man geht heute davon aus, dass der erreichte Zustand ein Leben lang anhält, da sich die zelluläre Grundlage der Fettareale verändert hat. Dies schützt aber nicht vor einer allgemeinen Gewichtszunahme bei schlechter Ernährung. 

myBody: Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Dr. Baetge: In unserer Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie kostet die Behandlung eines handflächengroßen Fettareals in etwa 200 Euro pro Sitzung. In aller Regel und je nach Größe des jeweiligen Fettdepots werden circa 3-5 Sitzungen benötigt.

myBody: Wie zufrieden sind Ihre Patienten nach der Behandlung und was sagen Sie: Ist das Ergebnis so wie erwartet?

Dr. Baetge: Das Ergebnis fällt je nach Patient unterschiedlich aus, es herrscht also kein absolutes Heilsversprechen. Jedoch bietet die AQUALYX® Fett-weg-Spritze dem behandelnden Facharzt ebenso wie dem Patienten die größtmögliche Sicherheit bei der Anwendung, da sie hochwirksam und zugleich gut verträglich ist. Tritt der gewünschte Effekt nicht vollständig ein oder kommt es zu Unregelmäßigkeiten der Hauttextur, können diese unter Umständen durch weitere Injektionen korrigiert werden. Bei größeren Depots oder krankhafter Fettleibigkeit ist eine Liposuktion ratsam.

myBody: Welche Qualifikationen muss ein Arzt mitbringen, um AQUALYX™ anwenden zu dürfen?

Dr. Baetge: Eine gewisse Erfahrung und natürlich die fachliche Qualifikation sind Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung. Die Patienten sollten darauf achten, dass ihr Behandler den Anwender-Workshop zur Injektionstherapie mit dem Wirkstoff AQUALYX™ erfolgreich absolviert hat, entsprechend zertifiziert wurde und den Nachweis auch erbringen kann.

myBody: Herr Dr. Baetge, vielen herzlichen Dank für das aufschlussreiche Gespräch!

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service