Ultraschall-Anwendung: Kosten, Behandlung und Ärzte
3.6 von 5 360
(360)

Ultraschall gegen Fett

Geprüfte medizinische Inhalte
Beratender Experte:

Dr. med. Darius Alamouti, Bochum

Dr. med. Darius Alamouti

Insbesondere Hüfte, Bauch, Po und Oberschenkel speichern Fettzellen – so entstehen die berühmten Reiterhosen und „Love Handles“. Kann eine Ultraschall-Behandlung die Lösung sein? Laut Herstellern von Ultraschall-Geräten sollen Fettzelldepots mit Ultraschallwellen endgültig verschwinden.

Ultraschall-Anwendung auf einen Blick
Behandlung Ultraschall-Anwendung

Kosten:

300 – 800 Euro pro Sitzung

(Quelle: myBody®-Klinikfinder)

 

Dauer der Behandlung:

ca. 30 – 60 Minuten pro Sitzung

Umfang:

6 – 10 Sitzungen in Intervallen von 5 – 10 Tagen

Intensivität:

  • nicht-operativ
  • ambulant – ohne Anästhesie
  • Lymphdrainage als Ergänzung sinnvoll

Fit nach:

  • gesellschafts- und arbeitsfähig i. d. R. sofort
  • keine Erholungszeit nötig

Ergebnis:

hochfrequenter Ultraschall:

  • erste Ergebnisse sofort
  • endgültiges Resultat nach 8 – 12 Wochen

niederfrequenter Ultraschall:

  • Ergebnisse nach bis zu 6 Behandlungen sichtbar

Ärzte und Kliniken:

Ärzte anzeigen

Ultraschall-Anwendung: Was muss ich wissen?

Die Fettreduktion gehört ist eine der Anwendungsmöglichkeiten des Ultraschalls. Dabei unterstützt der Ultraschall die Fettverbrennung, weshalb die Methode nicht dafür geeignet ist, große Fettmengen zu verlieren. Vielmehr geht es darum, die Körperkontur zu formen und die Silhouette zu verschönern. So soll durch Ultraschallwellen ein ästhetisches Ergebnis erzielt werden. Im Gegensatz zur Fettabsaugung muss hierzu nicht zwingend ein Plastischer Chirurg aufgesucht werden. Manche Geräte zur Problemzonenbehandlung mit Ultraschall sind speziell für den Einsatz in Beauty- und Kosmetikinstituten entwickelt worden. Bei dem hochfrequenten Ultraschall sollte die Behandlung allerdings durch einen ausgebildeten Facharzt erfolgen.

Dem Behandlungseffekt liegt eine Verflüssigung der Fettzellen zu Grunde. Durch die Wirkungskraft von niederfrequentem Ultraschall zerbricht die Schutzhülle der Fettzellen und lässt so das gespeicherte Fett ausströmen. Eine andere Variante des Verfahrens nutzt hochfrequenten Ultraschall, der die Fettzellen so stark erhitzt, dass eine Fettschmelzung erreicht wird. Die zersetzten Fettzellen sollen so in normalen Stoffwechselprozessen vom Körper abgebaut werden. Die fettreduzierende Wirkung des Ultraschalls bietet sich besonders als Unterstützung zu anderen Methoden der Fettreduktion an. Auch vor einer operativen Fettabsaugung kann Ultraschall das Gewebe vorab auflockern und somit ein besseres Gesamtergebnis erzielt werden.[1]

Die Anwendung von Ultraschall verlangt in der Regel keine medizinischen Nachsorgemaßnahmen. Empfehlenswert ist eine Lymphdrainage, die den Abtransport des Fett-Wasser-Gemischs, welches bei einer Zerstörung der Fettzellen entsteht, fördert. In vielen Fällen gehört diese spezielle Form der Massage aber zur Behandlung dazu. Zur weiteren Unterstützung einer möglichen angeregten Fettverdauung empfehlen Hersteller und Anwender, in den ersten drei Tagen nach der Behandlung auf Zucker zu verzichten und viel Wasser oder Tee zu trinken. Damit soll vermieden werden, dass sich die gelösten Fette an anderer Stelle wieder einlagern können.

Wann ist das Ergebnis meiner Ultraschall-Anwendung sichtbar?

Das kommt darauf an, welche Ultraschall-Anwendung eingesetzt wurde. Bei hochfrequentem Ultraschall sind erste Ergebnisse in der Regel umgehend nach der Behandlung und das endgültige Resultat nach 8 bis 12 Wochen sichtbar. Bei niederfrequentem Ultraschall sind Ergebnisse nach bis zu 6 Behandlungen sichtbar.

Können Ultraschallwellen Fett abbauen?

Bei der Behandlung mit Ultraschall wird Wärme erzeugt. Durch das Erhitzen des Gewebes können die Fettzellen geschädigt werden. Die dadurch angekurbelte Kollagenproduktion provoziert die Straffung des Gewebes auf natürliche Weise.[2] Das bedeutet, die Ultraschall-Anwendung allein kann keine großen Fettmengen zerstören – sie kann aber eine sinnvolle Unterstützung anderer Anwendungen (wie beispielsweise bei der Kryolipolyse) sein. Durch Ultraschall allein wird eine ästhetische Körperform angestrebt, sofern vor der Behandlung kein Übergewicht vorliegt.

myBody Zertifikat

Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Arztwahl

Behandlungsexpertise

myBody zertifizierte Ärzte sind ausgewiesene Spezialisten auf ihrem Fachgebiet, setzen moderne und individuell passende Behandlungsmethoden ein und gewährleisten durch ihr medizinisches Know-how einen postiven Behandlungserfolg.

Ärzte anzeigen

Was kostet die Ultraschall-Anwendung gegen Fett?

Die verschiedenen Ultraschallgeräte arbeiten mit unterschiedlichen Intensitäten und unterscheiden sich hinsichtlich der Anwendungskosten. So gibt es Verfahren, bei denen mit hochfrequentem Ultraschall zum Erhitzen der Fettzellen gearbeitet wird. Andere Verfahren arbeiten auf der Basis von niederfrequentem Ultraschall in Kombination mit einer Vakuumpumpe, um die Fettdepots aufzulösen. Thermische Ultraschall-Systeme sollen so effektiv sein, dass bereits eine Sitzung ausreicht.

Die Behandlungskosten mit Ultraschall liegen zwischen 300 und 800 Euro pro Behandlung.[3] Diese Preise gelten dann jeweils für eine behandelte Körperzone. Der tatsächliche Endpreis ist abhängig von der benötigten Anzahl an Sitzungen, dem Ultraschall-System und dem zu behandelnden Areal.

Noch mehr Informationen zu den Kosten finden Sie hier: Fett weg ohne OP: Kosten und Preisbeispiele.

Preisbeispiele zur Ultraschallbehandlung gegen Fett

Preis für die Ultraschall-Anwendung zur Fettreduktion für den gesamten Bauch

Preisbeispiel: Gesamter Bauch

Behandelte Zonen:

1

Anzahl der Sitzungen:

10

Zeitaufwand:

10 x 60 Min.

Gesamtkosten*:

4.900 Euro

Preis für die Ultraschall-Anwendung zur Fettreduktion an den Beinen

Preisbeispiel: Beine

Behandelte Zonen:

2 (beidseitig)

Anzahl der Sitzungen:

6

Zeitaufwand:

6 x 60 Min.

Gesamtkosten*:

5.200 Euro

Preis für die Ultraschall-Anwendung zur Fettreduktion an den Hüften

Preisbeispiel: Gesamte Hüfte

Behandelte Zonen:

1

Anzahl der Sitzungen:

6

Zeitaufwand:

6 x 60 Min.

Gesamtkosten*:

4.400 Euro

Preis für die Ultraschall-Anwendung zur Fettreduktion am Unterbauch

Preisbeispiel: Unterbauch

Behandelte Zonen:

1

Anzahl der Sitzungen:

8

Zeitaufwand:

8 x 60 Min.

Gesamtkosten*:

3.200 Euro

Ärzte + Kosten in der Nähe

*Die hier genannten Preise sind Gesamtpreise inklusive aller Kostenbestandteile wie beispielsweise das Arzthonorar, die Vorsorge, die Behandlung, die Nachsorge sowie die Mehrwertsteuer. Sie wurden im Rahmen des ärztlichen Beratungsgesprächs unter Berücksichtigung der individuellen körperlichen Voraussetzungen des jeweiligen Patienten festgelegt und dienen lediglich als Richtwert.

Kann ich die Behandlung mit Ultraschall finanzieren?

Insbesondere bei einer hohen Anzahl an Sitzungen kann eine Behandlung mit Ultraschall bei beispielsweise 8.000 Euro (10 Behandlungen á 800 Euro) liegen. Daher bieten viele Kliniken auch für nicht invasive Methoden eine Finanzierung oder eine Ratenzahlung an. Im myBody®Klinikfinder können Interessierte eine direkte Anfrage bei den jeweiligen Fachärzten versenden, um sich über die Zahlungsmöglichkeiten zu informieren.

Bei einer Summe von 8.000 Euro wäre beispielsweise bei einer Finanzierungslaufzeit von 72 Monaten ein monatlicher Betrag von rund 120 Euro fällig. Der effektive Zinssatz läge bei diesem Beispiel bei 0,68 %.[4]

Wann zahlt die Krankenkasse die Ultraschallbehandlung?

Auch, wenn Ultraschall sehr viele medizinische Verwendungszwecke hat, ist die Ultraschallbehandlung zur Fettreduktion ein rein ästhetischer Eingriff, der nicht unter die Kassenleistung fällt.

Es gibt die Möglichkeit, eine Folgekostenversicherung abzuschließen. Sollte es zu Nebenwirkungen oder einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis kommen, kann eine Folgekostenversicherung für medizinische Eingriffe weitere Kosten von Nachbehandlungen übernehmen. Folgekostenversicherung: Kosten, Infos und Kontakt

Das Verfahren der Ultraschall-Behandlung

Wie werden die Fettzellen mittels Ultraschall zerstört? Die Behandlung gegen Fett mithilfe von Ultraschallwellen wird im medizinischen Fachjargon auch Kavitation genannt. Bei der Kavitation wird nach dem Prinzip gearbeitet, dass die Fettzellen durch die Ultraschallwellen so zum Schwingen gebracht werden, bis diese zerplatzen. Daraus resultiert die Bildung eines Gemischs aus Fett und Wasser, welches dann folglich von der Leber verarbeitet und anschließend auf natürliche Weise ausgeschieden werden kann.

Zur Ultraschall-Anwendung können zwei Verfahren genutzt werden: der niederfrequente Ultraschall, bei dem es sich um multifrequente Ultraschallenergie handelt und der hochfrequente Ultraschall – auch HIFU genannt. Das medizinische Behandlungsgerüst bleibt dasselbe. So können mittels Ultraschall gezielt das Fettzellen im Unterhautgewebe zerstört werden, ohne dem umliegenden Gewebe zu schaden.[5] Welcher Ultraschall für die jeweilige Behandlung sinnvoller ist, ergibt sich in der Regel bei dem Vorgespräch mit dem Facharzt. Fakt ist: Die nicht-invasive Methode zur Fettreduktion mit Ultraschall eignet sich für kleinere Fettpölsterchen oder störende Problemzonen bei einem ansonsten normalen Körperbau ohne großes Übergewicht. Handelt es sich um großflächigere Fettansammlungen, kann der Ultraschall allerdings eine sinnvolle Unterstützung zu anderen Therapieformen darstellen, um den Körper sowie die Silhouette in eine ästhetische Form zu bringen.

Spezialisten für Fett weg ohne OP : ändern
Dr. med. Frank Rösken

München

ab 300 €
Details & Kontakt

Muss ich vor und nach der Behandlung etwas beachten?

Da es sich bei der Ultraschall-Anwendung um eine non-invasive Methode zur Fettminderung handelt, ist vor der Behandlung nichts Spezifisches zu beachten. Wie viele Sitzungen schlussendlich benötigt werden, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen, ergibt sich im vorherigen Beratungsgespräch mit dem Facharzt. Nach der Fett-weg-Behandlung mit Ultraschall sollten die Patienten in aller Regel wieder alltags- und ausgehfähig sein.

Was darf ich nach der Kavitation essen?

Nach der Ultraschall-Behandlung empfiehlt es sich, die ersten Tage auf Zucker und Kohlenhydrate zu verzichten, damit das Endresultat nicht verfälscht wird. Um das Ergebnis dauerhaft halten zu können, sollte eine Gewichtszunahme vermieden werden. Neue Fettzellen können sich auch nach der Ultraschall-Anwendung erneut an den Körperstellen festsetzen. Aus diesem Grund ist eine gesunde Ernährung sowie ein aktiver Lebensstil auch nach der Behandlung zu empfehlen.

Welche Risiken gibt es?

Die Behandlung mit Ultraschall gehört zu den komplikationsarmen Therapieformen zur ästhetischen Körperformung. Man geht davon aus, dass kein anderes Gewebe durch den Ultraschall geschädigt wird. Muskeln, Nerven oder Blutgefäße sollen gemäß den Technologie-Erfindern sowie den Geräte-Herstellern und -Anwendern nicht verletzt werden können.

Der myBody® Klinikfinder unterstützt die Suche nach einem geeigneten Spezialisten in Ihrer Nähe, mit dem Sie über ein Kontaktformular bequem und unverbindlich Kontakt aufnehmen können.

Welcher Arzt kommt für die Ultraschall-Anwendung infrage?

Behandlungen mit niederfrequentem Ultraschall dürfen sowohl von Ärzten als auch von ausgebildeten Personen der Kosmetikbranche durchgeführt werden. Anwendungen mit hochfrequentem Ultraschall hingegen dürfen nur von ausgebildeten Ärzten eingesetzt werden. In beiden Fällen ist es wichtig, dass die Behandlung von einer qualifizierten Person, die mit zertifizierten und qualitativ hochwertigen Geräten arbeitet, umgesetzt wird. Insbesondere bei Geräten ohne entsprechende Zertifizierung ist eine Verbrennung möglich, die dem Gewebe massiv schaden kann. Wer den Ultraschall als schonende Methode zur perfekten Körperform nutzen möchte, sollte daher großen Wert auf Qualität und Sicherheit legen. 

Zertifizierte Ärzte und Einrichtungen mit Spezialisierung im Bereich Fett weg ohne OP und dem myBody®-Qualitätssiegel, sind im myBody®-Klinikfinder gelistet. Ärzte und Einrichtungen, die das myBody®-Qualitätssiegel tragen, erfüllen entsprechend geprüfte Qualitätskriterien und verpflichten sich zur Einhaltung strenger Qualitätsstandards.

Ultraschall-Anwendung: Kosten, Behandlung und Ärzte
3.6 von 5 360
(360)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Fett weg ohne OP

München

Dr. med. Frank Rösken
ab 300 €
Details & Kontakt

Quellennachweis

1.I.L. Kuglikrov Sehr hochfrequenter Ultraschall in der ästhetischen Medizin und Chirurgie: link.springer.com/article/10.1007/s12631-018-0140-9 (abgerufen am 11.08.2022)
2. SSK Ultraschallanwendung am Menschen: www.greenbirth.de/images/_256._Sitzung_SSK_19.20._April_2012.pdf (abgerufen am 11.08.2022)
3. myBody®-Klinikfinder: www.mybody.de/fett-weg-ohne-op-suchergebnis.html (abgerufen am 31.07.2022).
4. Verivox Kreditvergleich: www.verivox.de/ratenkredit/vergleich (abgerufen am 11.08.2022)
5. Markus Steinert: Nicht-invasives Body-Contouring, www.der-niedergelassene-arzt.de/fileadmin/user_upload/zeitschriften/haut/Artikel-pdfs/2015/2015_4/HAUT_4-2015_Aesthetik_Steinert.pdf (abgerufen am 12.08.2022)

Das könnte Sie auch interessieren