Radiofrequenz-Lipolyse: Kosten, Behandlung und Ärzte
3.6 von 5 558
(558)

Radiofrequenz-Lipolyse Fettabbau durch radiomagnetische Wellen

Geprüfte medizinische Inhalte
Beratender Experte:

Dr. med. Mehmet Atila

Dr. med. Mehmet Atila

Mittlerweile werden immer mehr nicht-invasive Methoden zur Fettreduzierung angeboten. Die Radiofrequenztherapie bietet sich an, wenn störende Fettansammlungen verschwinden sollen und gleichzeitig eine straffere Kontur angestrebt wird.

Radiofrequenz-Lipolyse auf einen Blick
Behandlung Radiofrequenz-Lipolyse

Kosten:

ab 200 Euro pro Sitzung

(Quelle: myBody® Klinikfinder)

 

Dauer der Behandlung:

15 – 20 Minuten pro Sitzung

Umfang:

bis zu 5 Sitzungen

Intensivität:

  • nicht-operativ
  • ambulant, ohne Anästhesie

Fit nach:

  • gesellschafts- und arbeitsfähig i. d. R. sofort
  • keine Erholungszeit nötig

Ergebnis:

  • erste Ergebnisse direkt
  • finale Ergebnisse nach mehreren Monaten

Ärzte und Kliniken:

Ärzte anzeigen

Radiofrequenz-Lipolyse: Was muss ich wissen?

Die Radiofrequenz (kurz: RF) wird in der Medizin für unterschiedliche Verfahren genutzt. Ursprünglich wurde sie in der Schnarchtherapie zur Volumenreduktion der Nasenmuschel und im Bereich der Venenheilkunde zur Verödung von Krampfadern eingesetzt. Die ästhetische Medizin nutzte die bereits vorhandenen Erkenntnisse zur Entwicklung von Verfahren zur Fettreduktion ohne OP.

Grundsätzlich handelt es sich bei der Radiofrequenz-Lipolyse um elektromagnetische Energie, mithilfe derer Fett abgebaut und das Gewebe gestrafft werden kann. Die Technik verläuft nach folgendem Prinzip: Je kürzer die Wellenlänge und je höher die Frequenz, desto höher ist die Energieabgabe. In der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie wird die Radiofrequenz gewebeerhitzend eingesetzt, um Fettzellen sprichwörtlich zu verbrennen. Die Haut und das umliegende Gewebe werden dabei nicht geschädigt, sofern die Behandlung von einem  geeigneten Facharzt durchgeführt wird. Neben der Radiofrequenztherapie zum Fettabbau, wirkt die RF auch gewebestraffend, weil die Wärme die Kollagenproduktion anregt.

Die Intensität der Hitze ist neben der Art der Applikation des Geräts bei der Radiofrequenz-Lipolyse entscheidend. Mithilfe der RF zur Fettreduktion wird die Haut sowie das Bindegewebe erwärmt, was wiederum stimulierend auf die Zellstruktur wirkt. Die Geräte werden derweil auch in Medical Beauty Insitituten und Kosmetikstudios angeboten. Allerdings gibt es zudem noch die Möglichkeit der fraktionierten Therapie, bei der die Radiofrequenz mehrfach und parallel durch sogenannte "Nadelstempel" abgegeben wird. Außerdem kann eine fraktionierte Radiofrequenztherapie zur Fettreduktion eingesetzt werden. Bei dieser minmalinvasiven Methode dringt die Radiofrequenz auch in tiefere Hautschichten ein. Sowohl die subkutane als auch die fraktionierte Radiofrequenztherapie zum Fettabbau können nur von geeigneten Fachärzten der Dermatologie oder von einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchgeführt werden.[1]

Wie effektiv ist die Radiofrequenz gegen Fett?

Da bei der Radiofrequenz-Lipolyse mit Temperaturen von 42 und 44 Grad Celsius gearbeitet wird, können die Fettzellen sowie die Kollagenfasern erwärmt werden, ohne die Haut dabei zu beschädigen. Aus diesem Grund wird die Methode zur Fettreduktion ohne OP im medizinischen Bereich als sicher und effektiv bewertet. Insbesondere in Kombination mit der Ultraschalltherapie kann sowohl der Körperumfang sowie die Körperstraffung nachweislich potenziert werden.[2]

Was ist bipolare RF-Energie?

Bei der bipolaren Radiofrequenz dringt der Applikator des Geräts während der Behandlung bis zu fünf Zentimeter tief in die Haut ein. Durch die Erwärmung der oberen Fettschicht erhöht sich die Kollagenbildung und die abgebauten Fettzellen können durch den Applikator abgesaugt werden. Kurzum handelt es sich bei der bipolaren Radiofrequenz um eine auf Radiowellen basierende Methode zur Fettabsaugung.

Wie funktioniert die Radiofrequenz in der Kosmetik?

Die Radiofrequenz kann nicht nur zur Fettreduktion und Körperstraffung eingesetzt werden – auch im Gesicht können Fältchen mithilfe der Radiofrequenz behandelt werden. Das Wirkprinzip bleibt dabei dasselbe wie bei der Radiofrequenzlipolyse: Durch die Erhitzung des Gewebes wird die Kollagenproduktion angeregt und die Kollagenfasern ziehen sich zusammen, weshalb die Fältchen verschwinden. 

myBody Zertifikat

Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Arztwahl

Behandlungsexpertise

myBody zertifizierte Ärzte sind ausgewiesene Spezialisten auf ihrem Fachgebiet, setzen moderne und individuell passende Behandlungsmethoden ein und gewährleisten durch ihr medizinisches Know-how einen postiven Behandlungserfolg.

Ärzte anzeigen

Was kostet die Radiofrequenz-Lipolyse zur Fettreduktion?

Die Kosten für Radiofrequenz-Lipolyse bewegen sich ab 200 Euro aufwärts pro Sitzung.[3] Der endgültige Preis ist von der gewählten Technik, Anzahl der benötigten Sitzungen und Größe der Behandlungsregion abhängig. In der Regel werden bis zu 5 Sitzungen durchgeführt.

Die Radiofrequenz kann sowohl am Körper als auch im Gesicht zum Einsatz gebracht werden. Das Gewebe im Gesicht zu straffen, kostet in der Regel 200 bis 300 Euro pro Sitzung, während die Fettreduktion mittels Radiofrequenzlipolyse am Körper zwischen 300 und 700 Euro pro Sitzung kostet.

Eine Anwendung der Radiofrequenztherapie ist das Microneedling, bei der die Wärme über winzig kleine Nadelstiche unter die Haut gelangt, um dort die Fettzellen zu schmelzen. Beim Microneedling sollte man sich auf Kosten in Höhe ab 300 bis 500 Euro pro Sitzung einstellen.

Preisbeispiele für die Radiofrequenz-Lipolyse gegen Fett

Preis für die Radiofrequenztherapie an den Achseln ("Achselspeck")

Preisbeispiel: "Achselspeck"

Behandelte Zonen:

2 (beidseitig)

Anzahl der Sitzungen:

2

Zeitaufwand:

2 x 15 Min.

Gesamtkosten*:

630 Euro

Preis für die Radiofrequenz-Lipolyse im Gesicht

Preisbeispiel: Gesicht ("Hamsterbäckchen")

Behandelte Zonen:

2 (beidseitig)

Anzahl der Sitzungen:

3

Zeitaufwand:

3 x 20 Min.

Gesamtkosten*:

750 Euro

Preis für die Cellulite-Behandlung mit Radiofrequenz

Preisbeispiel: Cellulite-Behandlung (großflächig)

Behandelte Zonen:

1

Anzahl der Sitzungen:

5

Zeitaufwand:

5 x 20 Min.

Gesamtkosten*:

3.500 Euro

Wie viel kostet BodyTite?

Bei BodyTite handelt es sich um ein Gerät zur Kombination aus Fettabsaugung und anschließender Straffung mit Radiofrequenz. Diese kann entweder minimalinvasiv oder per Operation durchgeführt werden, weshalb die Kostenspanne für BodyTite bei rund 1.000 – 2.500 Euro liegt. Die Faltenbehandlung mittels BodyTite ist mit 600 – 900 Euro etwas kostengünstiger. Ein aktuelles Preisbeispiel für die Fettreduktion mit BodyTite: 

Preis für BodyTite (Fettabsaugung und Radiofrequenz) am Bauch

Preisbeispiel: BodyTite am Bauch

Behandelte Zonen:

1

Anzahl der Sitzungen:

1

Zeitaufwand:

ca. 60 Min.

Gesamtkosten*:

1.200 Euro

Kosten + Ärzte »

*Die hier genannten Preise sind Gesamtpreise inklusive aller Kostenbestandteile wie beispielsweise das Arzthonorar, die Vorsorge, die Behandlung, die Nachsorge sowie die Mehrwertsteuer. Sie wurden im Rahmen des ärztlichen Beratungsgesprächs unter Berücksichtigung der individuellen körperlichen Voraussetzungen des jeweiligen Patienten festgelegt und dienen lediglich als Richtwert.

Ist die Methode eine Kassenleistung?

Im Ästhetisch-Plastischen Bereich wird die Radiofrequenz zur Straffung und Fettreduktion kleinerer Fettpolster angewandt, weshalb es sich hierbei um einen rein ästhetischen Eingriff handelt. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten dafür nicht.

In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, eine Folgekostenversicherung abzuschließen. Treten im Nachhinein ungewünschte Nebenwirkungen auf oder ist das Ergebnis nicht zufriedenstellend, greift die Folgekostenversicherung und die Patienten werden finanziell entlastet. Infos, Kosten und Anbieter der Folgekostenversicherung

Kann ich die Behandlung in Raten zahlen?

Viele Kliniken bieten individuelle Zahlungsmöglichkeiten, wie beispielsweise die Ratenzahlung, an. Auch ist es möglich, für die Radiofrequenz-Lipolyse eine Finanzierung abzuschließen. Im Falle der Kombinationsbehandlung mit BodyTite würde bei einer Behandlung von 2.500 und bei einer Finanzierung über 4 Jahre ein monatlicher Betrag von 50 Euro anfallen. Der effektive Zinssatz läge in diesem Beispiel bei 0,68 %.[4]

Weitere Informationen zu den Kosten finden Sie hier: Fett weg ohne OP: Kosten und Preisbeispiele

Wie läuft die Behandlung ab?

Das Prinzip

Beim Radiofrequenzverfahren wird die Energie lokal in den jeweiligen Problemzonen fokussiert. Mithilfe eines auf der Haut aufliegenden Handstücks gelangen die Radiowellen gezielt in das Bindegewebe der Unterhaut. Wie tief in die Fettschichten eingedrungen wird und wie stark die Intensität der Radiofrequenztherapie ist, wird jeweils an die Bedürfnisse des Patienten angepasst. Im Gewebe entfalten die Radiowellen ihre Wärmewirkung und schaffen einen kontrollierten Temperaturanstieg, der das Fett zum Schmelzen bringt. Die erhitzten Fettzellen geben Fettsäuren, d.h. flüssiges Fett, frei und schrumpfen zusammen. Mit der Verringerung des Fetts wird äußerlich sichtbar eine Reduktion des Körperumfangs erreicht. Die zerstörten Fettzellen bauen sich auf natürliche Weise über den Blutkreislauf und das Lymphsystem ab.

Die Behandlung und ihre Vorteile

Eine Sitzung unter Anwendung der Radiofrequenz-Lipolyse dauert für gewöhnlich etwa 15 bis 20 Minuten. Je nach Ausmaß und Größe des Fettdepots umfasst der gesamte Behandlungszyklus bis zu 5 Sitzungen. Die Patienten spüren in der Regel lediglich ein leichtes Hitzegefühl, da die Hautoberfläche mit speziellen Kühlsystemen vor Verbrennungen geschützt wird. Die Behandlung erfolgt ambulant, ohne Betäubung.

Ein Vorteil der Radiofrequenz-Lipolyse gegenüber anderen nicht-invasiven Methoden zur Fettreduktion ist, dass Radiowellen in tiefere Hautregionen eindringen können und einen zusätzlichen gewebestraffenden Effekt erzielen. Durch die erzeugte Tiefenwärme kommt es zum sogenannten „shrinking“ –  also einem Zusammenschrumpfen der Kollagenfasern. Die Unterhaut wird so wirksam und sofort sichtbar gestrafft. Darüber hinaus regt die Radiofrequenz-Energie die Blutzirkulation an und erhöht den Zellstoffwechsel im Bindegewebe. Konkret bedeutet dies, dass faserbildende Zellen aktiviert werden und neues Kollagen bilden. Die Kollagen-Produktion läuft zeitversetzt über einen längeren Zeitraum, so dass sich innerhalb der nächsten Monate der Straffungseffekt noch weiter verstärken wird. Die Radiofrequenztherapie ist daher nicht nur eine Methode zur Fettreduktion ohne OP, sondern sie trägt mit ihrem „Lifting von innen“ auch zum Body-Shaping bei und kann Cellulite vermindern.[5]

Gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten?

Die Radiofrequenz (kurz: RF) kann innerhalb der Ästhetisch-Plastischen Medizin unterschiedlich eingesetzt werden. Zur Fettreduktion und Faltenreduzierung kann die Radiofrequenz sowohl im Gesicht als auch am Körper angewandt werden. Die Behandlung eignet sich insbesondere für Problemzonen wie Cellulite oder auch zur Beseitigung von Besenreisern. Grundsätzlich kann Radiofrequenz, zum Beispiel zur Faltenbehandlung, auch im kosmetischen Bereich durchgeführt werden. Die Radiofrequenz-Lipolyse – also die radiofrequenzbasierte Fettabsaugung – sollte hingegen nur von Fachärzten für Ästhetisch-Plastische Chirurgie oder Dermatologie durchgeführt werden. 

Eine weitere Behandlungsmöglichkeit ist das Radiofrequenz-Microneedling. Diese Methode ermöglicht eine mehrfache und parallele Abgabe der Radiofrequenz unter der Haut. Somit wird mithilfe kleinster Nadeln Wärme abgegeben, weshalb die Methode minimalinvasiv ist. Eine weitere Möglichkeit der Behandlung mit Radiofrequenz, die nur von Ärzten durchgeführt werden sollte, ist die minimalinvasive subkutane RF-Technik, bei der die Radiowellen noch tiefer in die Haut eindringen. 

Was ist BodyTite?

Bei BodyTite handelt es sich um eine Technologie der Radiofrequenz-Lipolyse. Auch damit können sowohl Fettdeptos im Gesicht als auch am Körper behandelt werden. Durch die von der Radiofrequenz ausgelöste Fettzerstörung lassen sich die Fettpolster besser und schneller absaugen.[6] Der medizinische Begriff für dieses Verfahren nennt sich auch RFAL –  radiofrequenz-assistierte Fettabsaugung. Die RFAL-Technik eignet sich unter anderem auch für die Beseitigung der männlichen Brustbildung (Gynäkomastie) sowie zur Behandlung von Rückenfalten. Bei einer herkömmlichen Fettabsaugung kommt es nach der Behandlung häufig zur Erschlaffung der Haut. Bei der Radiofrequenz-Lipolyse wird diese durch die Radiowellen verhindert und das Gewebe gleich mitgestrafft.[7] 

Dr. med. Frank Rösken

Dr. med. Frank Rösken

Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie

Man kann die sogenannte Face- oder Necktite Technik, ein auf Radiofrequenz basiertes Verfahren, für sich allein oder auch in Verbindung mit einer lokalen Fettabsaugung z.B. am Doppelkinn einsetzen. Der große Vorteil ist hier, dass keine sichtbaren Narben entstehen und der Eingriff ohne Vollnarkose oder lange Ausfallzeit vonstattengeht.

Quelle: myBody-Expertengespräch Dr. med. Rösken zu "Halslifting ohne Skalpell"

Wie schnell wirkt die Radiofrequenz-Lipolyse?

Ergebnisse sind meist direkt nach der Behandlung sichtbar, denn die Unterhaut wird bei der Radiofrequenz-Lipolyse sofort sichtbar gestrafft. Bis das endgültige Resultat eintritt, dauert es jedoch mehrere Monate. In dieser Zeit verstärkt sich der Straffungseffekt durch den angeregten Zellstoffwechsel und die daraus folgende Kollagenproduktion zusätzlich.

Welche Risiken gibt es?

Die Radiofrequenztherapie ist in der Regel nicht schmerzhaft und relativ risikoarm – auch für empfindliche Hauttypen. Nach der Behandlung kann es zu leichten Rötungen kommen. Diese sollten aber innerhalb der nächsten Stunde von selbst abklingen. Geeignet ist das Bodyshaping mit Hilfe von Radiofrequenz allerdings nur, wenn keine Leber- oder Nierenerkrankung, Schwangerschaft oder Hautentzündungen und -erkrankungen vorliegen.

Fett weg mit Radiofrequenz: Was sagen Experten?

Die vielseitige Einsetzbarkeit von Radiofrequenz ermöglicht mehrere Behandlungsoptionen. Neben der Straffung und Fettreduktion ohne OP, kann die Radiofrequenz beispielsweise auch als blutstillende Technik innerhalb der Chirurgie genutzt werden. In den myBody® Experteninterviews berichten Fachärzte von ihren Erfahrungen mit der Radiofrequenztherapie und erklären genauestens, wie die Radiofrequenz-Lipolyse funktioniert. 

Experteninterview mit Dr. Frank Rösken

"Nicht jeder ist gleich gut geeignet. Für eine erfolgreiche Behandlung müssen die Voraussetzungen stimmen: Hautstruktur und -zustand (u. a. Anteil an Kollagen) sind hier besonders wichtig. Stimmen aber die Voraussetzungen, dann kann Radiofrequenz oftmals verblüffende Ergebnisse liefern." - Dr. Frank Rösken

Zum ganzen Interview mit Dr. Frank Rösken über die Radiofrequenz-Lipolyse

Experteninterview mit Dr. Timo Spanholtz über BodyTite

"Das BodyTite™-Verfahren umfasst zwei große Anwendungsbereiche. Zum einen bietet es eine breite Palette an gesichtsverjüngenden Techniken: Faltenreduktion im Gesicht, Straffung erschlaffter Wangenhaut, Straffung eines Doppelkinns und die Reduktion von Tränensäcken. Bis hin zu einem narbenfreien Facelift durch das sogenannte FaceTite™ sind alle Ziele ohne aufwendige Operationen zu erreichen. Zum anderen stellt es eine innovative Technik zur straffenden Fettabsaugung dar. BodyTite™ umfasst also nicht operative sowie operative Komponenten." - Dr. Timo Spanholtz

Zum ganzen Interview mit Dr. Timo Spanholtz über BodyTite zum Fettabbau

Radiofrequenz-Lipolyse: Welche Erfahrungen haben Patienten gemacht?

Die Radiofrequenztherapie mit Fettabsaugung erzielte in der bisherigen medizinischen Anwendung positive Ergebnisse. Durch die kontrollierte Wärme gilt das Verfahren als besonders schonend. In einer Studie, bei der insgesamt 51 Patienten mithilfe der Radiofrequenz-Lipolyse behandelt wurden, sind bei keiner Person schwere lokale Komplikationen aufgetreten. Außerdem konnte laut eigener Aussage insgesamt bei allen Patienten ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden. Es wurde zudem kollektiv von einem hervorragenden Straffungseffekt berichtet. Als besonderer Vorteil der Radiofrequenz-Lipolyse wurde herangeführt, dass nicht nur das Fett deutlich verringert wird, sondern auch keine schlaffen Hautlappen nach der Behandlung übrig bleiben – das Resultat mit der Radiofrequenz zum Fettabbau führte bei den Patienten also zu einem umfassend positiven Bodyforming-Ergebnis.[8]

Welcher Arzt kommt für Radiofrequenz-Lipolyse infrage?

Für den Behandlungserfolg ist es wichtig, darauf zu achten, dass mit hochwertigen Geräten gearbeitet wird und dass die Leistung von einer qualifizierten Person angeboten wird. Dazu gehören Geräte zur Radiofrequenz-Lipolyse, welche die medizinischen Richtlinien erfüllen und als Medizinprodukt zugelassen sind. Empfehlenswert für die Methode zur Fettreduktion ohne Operation sind Fachärzte der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie sowie ausgebildete Dermatologen. 

Zertifizierte Ärzte und Einrichtungen mit Spezialisierung im Bereich Fett weg ohne OP und dem myBody® Qualitätssiegel, sind im myBody® Klinikfinder gelistet. Ärzte und Einrichtungen, die das myBody® Qualitätssiegel tragen, erfüllen die entsprechend geprüften Qualitätskriterien und verpflichten sich zur Einhaltung strenger Qualitätsstandards.

Radiofrequenz-Lipolyse: Kosten, Behandlung und Ärzte
3.6 von 5 558
(558)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Quellennachweis

1. Dr. Frank Rösken im myBody® Experteninterview: www.mybody.de/expertengespraech-dr-frank-roesken-straffung-und-fettreduktion-mit-radiofrequenz.html (abgerufen am 15.08.2022)
2. Nicht-invasives Body Contouring: Markus Steinert: Nicht-invasives Body-Contouring, www.der-niedergelassene-arzt.de/fileadmin/user_upload/zeitschriften/haut/Artikel-pdfs/2015/2015_4/HAUT_4-2015_Aesthetik_Steinert.pdf (abgerufen am 15.08.2022)
3. myBody®-Klinikfinder: www.mybody.de/fett-weg-ohne-op-suchergebnis.html (abgerufen am 31.07.2022).
4. Verivox Kreditvergleich: www.verivox.de/ratenkredit/vergleich (abgerufen am 15.08.2022)
5. journal für ästhetische chirurgie: centrosbys.com/descargas/Publikation_BodyTite.pdf
6. Dr. Timo Spanholtz im myBody® Experteninterview: www.mybody.de/expertengespraech-dr-med-timo-spanholtz-bodytite-innovative-technik-zur-straffenden-fettabsaugung-und-hautverjuengung.html (abgerufen am 16.08.2022)
7. Prof. Dr. Ernst Magnus Noah im myBody® Experteninterview: www.mybody.de/expertengespraech-prof-dr-ernst-magnus-noah-rfal-fettabsaugen.html (abgerufen am 16.08.2022)
8. Dr. Matthias Sandhofer: Straffere Haut und verbesserte Körperkontur dank Fettabsaugen: www.sandhofer.at/wp-content/uploads/2021/02/30_Straffere-Haut.pdf (abgerufen am 16.08.2022)

Das könnte Sie auch interessieren