4.5 von 5 11
(11)

Fettabsaugen Oberschenkel und Po

Geprüfte medizinische Inhalte

Überschüssiges Fett an den Oberschenkeln kann für Betroffene – speziell bei einer Fettverteilungsstörung –  zu gemindertem Selbstwertgefühl und Reibungen beim Gehen führen. Welche Methoden für die Fettabsaugung am Oberschenkel geeignet sind und wie viel das Fettabsaugen an den Beinen kostet, beantwortet myBody®.

Zu dicke Oberschenkel: Fettabsaugung für schlanke Beine

Zu dicke Oberschenkel können nicht nur das optische Selbstbild maßgeblich verändern – auch körperliche Beeinträchtigungen sind bei überschüssigem Fett an den Beinen möglich. So kann es beim Laufen oder Joggen zu ständigem Schürfen kommen, wenn die sogenannte "Thigh gap" (also die Lücke zwischen den Oberschenkeln bei geradem Stehen) nicht vorhanden ist. Zu dicke Oberschenkel können außerdem Folge einer Fettverteilungsstörung sein und somit die gesamte Körperkontur beeinflussen. Wenn durch Ernährung und Sport keine sichtbaren Abnehmerfolge an den Beinen erzielt werden können, kann eine Fettabsaugung Abhilfe schaffen und die gewünschte Silhouette wiederherstellen. Das Fettabsaugen am Oberschenkel ist bei Patienten eine der beliebtesten Zonen. Dabei lässt sich die Fettabsaugung am Oberschenkel in folgende Zonen unterteilen:

  • Reiterhosen (äußere Oberschenkel)
  • Innenschenkel
  • Kombination aus Oberschenkel, Po und Hüfte 

Wichtig ist es, dass der entsprechende Facharzt bei der Liposuktion der Beine insbesondere bei Frauen darauf achtet, die birnenförmige Körperkontur beizubehalten, damit die Beine nach der Fettabsaugung nicht "säulenartig" und somit männlich wirken.

Kosten für eine Oberschenkel-Fettabsaugung

Die Kosten für das Fettabsaugen am Oberschenkel belaufen sich derzeit auf 2.500 bis 7.000 Euro.[1] Grund für die große Preisspanne sind die unterschiedlichen Methoden, die angewandt werden können sowie das Behandlungsspektrum. Damit ist gemeint, ob beispielsweise nur die Außenschenkel (Reiterhosen), die Innenschenkel oder Beine, Hüfte und Po in einem Eingriff abgesaugt werden. Beschränkt sich die Liposuktion auf die Reiterhosen, kann i. d. R. mit Kosten in Höhe von 2.000 bis 4.000 Euro gerechnet werden. Wird eine erweiterte Fettabsaugung an Oberschenkel, Hüfte und Po durchgeführt, liegen die Kosten meist bei 5.500 bis 7.000 Euro oder darüber hinaus. Für den Fall, dass ausschließlich die Innenschenkel abgesaugt werden, sind die Kosten für gewöhnlich etwas geringer und liegen bei ungefähr 2.500 bis 3.500 Euro. Fettabsaugen an Bauch und Oberschenkel kostet in den meisten Fällen zwischen 5.500 und 700 Euro. Für umfangreiche Infos: Kosten einer Fettabsaugung

Konkretes Preisbeispiel für die Fettabsaugung am Oberschenkel

Für einen detaillierten Blick auf die Kosten stellt myBody® konkrete Preisbeispiele zur Verfügung. Weitere Patientenbeispiele finden Sie hier: Preisbeispiele für die Fettabsaugung

Preisbeispiel: Fettabsaugung an den Oberschenkeln

Körperareal:

Oberschenkel (innen und außen)

Zonen:

2

Absaugvolumen:

1,5 Liter**

Beinumfang vorher/nachher:

62 cm / 60 cm pro Bein

Methode:

Tumeszenz-Verfahren

Zeitaufwand:

ca. 2 Stunden

Narkoseart:

lokale Betäubung

Stationärer Aufenthalt:

ambulant

Gesamtkosten*:

5.480 Euro

*Die hier genannten Preise sind Gesamtpreise inklusive aller Kostenbestandteile wie beispielsweise Arzthonorar, Anästhesie und Mehrwertsteuer und wurden im Rahmen des ärztlichen Beratungsgesprächs unter Berücksichtigung der individuellen körperlichen Voraussetzungen des Patienten festgelegt. **Absaugvolumen in Litern entspricht nicht dem abgenommenem Körpergewicht in Kilogramm

Methoden für schlanke Beine

Allgemein gilt, dass die Fettabsaugung der Reiterhosen, bzw. der Oberschenkel dazu geeignet ist, die allgemeine Körperform positiv zu verändern und überschüssiges Fett zu beseitigen –  also das Fett zwischen Muskulatur und Haut. Sie trägt nicht zu einer gesamten Gewichtsabnahme bei. Wird nur eine bestimmte Körperzone abgesaugt, wird die Tumeszenzlösung gezielt in diese eingebracht. Dadurch lösen sich die Fettzellen am Oberschenkel. Das gelöste Fett wird dann durch eine Kanüle abgesaugt. Dadurch, dass das Fett ausschließlich am Oberschenkel durchgeführt wird, ist keine Vollnarkose[2] nötig.

Dr. med. Anna Lukyanova

Dr. Anna Lukyanova

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Bei der Fettabsaugung an den Oberschenkeln stehen verschiedene Techniken zur Auswahl, die je nach den individuellen Bedürfnissen des Patienten angewendet werden können.

Auch andere Methoden bieten sich an, um das Fett an den Beinen loszuwerden: Bei der vibrationsassistierten Fettabsaugung (VAL) wird das Fett durch eine vibrierende Kanüle geschüttelt und anschließend abgesaugt. Beim ultraschallassistierten Fettabsaugen (UAL) sorgen Ultraschallsonden dafür, dass sich das Fett erhitzt und verflüssigt. Diese Methode eignet sich besonders gut für die Beine, da durch die Ultraschallwellen eine zusätzliche Straffung der Oberschenkel erzielt werden kann. Einen Blick auf alle Methoden der Fettabsaugung gibt es hier: Fettabsaugen: Methoden

Schlanke Beine können natürlich auch durch einen gesunden Lebensstil erreicht werden. Trotzdem leiden manche Menschen unter zentriertem Übergewicht an den Beinen, wodurch die Oberschenkel nicht mehr zur allgemeinen Körperform passen. In solchen Fällen kann eine Fettabsaugung Abhilfe schaffen und die gängige Körperform wiederherstellen. Sollen nur leichte Fettdepots an den Beinen beseitigt werden, eignen sich auch verschiedene Techniken zur Fettreduktion ohne OP: Fett weg ohne OP: Behandlung, Kosten und Ärzte

Fettabsaugung an den Beinen bei Lipödem

Bei einer Lipödem-Erkrankung wird für gewöhnlich die wasserstrahl-assistierte Fettabsaugung durchgeführt. Es geht dabei vorrängig darum, die Schmerzen und Beeinträchtigungen der Patienten zu beseitigen. Mehr dazu: Fettabsaugung bei Lipödem

Wie lang dauert die Fettabsaugung an den Reiterhosen?

Die Liposuktion an den Oberschenkeln dauert ca. 120 Minuten. Werden Hüfte, Po und Oberschenkel in einem Eingriff abgesaugt, kann die Behandlung auch bis zu 4 Stunden dauern.

Dr. med. Frank Rösken

Dr. med. Frank Rösken

Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie

Obendrein benötigen wir nur wenige kleine Einstiche, um den Bereich der Reiterhosen zu behandeln.

Wann ist die Fettabsaugung an den Beinen wieder verheilt?

Normalerweise sollten Patienten nach der lokalen Fettabsaugung nach ca. fünf Tagen wieder arbeits- und gesellschaftsfähig sein. Die Fäden werden in den meisten Fällen nach zwei Wochen gezogen. Bis der Patient wieder Sport machen kann, sollten jedoch ca. mindestens 6 Wochen vergehen.[3]

Fettreduzierung am Bein: vorher und nachher

Vor dem Fettabsaugen an den Oberschenkeln zeichnet der Facharzt die Stelle lokal mit einem Filzstift nach, um folgend unter örtlicher Betäubung die Fettabsaugung vorzunehmen. Es ist in der Regel keine Vollnarkose vonnöten, weshalb somit auch kein längerer Klinikaufenthalt notwendig ist. Da ausschließlich an den Beinen Fett abgesaugt wird, sollte der Patient in den darauffolgenden Wochen eine spezielle Miederhose tragen. Dadurch wird nicht nur die Heilung beschleunigt, sondern auch die Haut gestrafft. Wie die Beine nach einer Fettabsaugung aussehen könnten, sehen Sie hier:

Nach der Fettabsaugung an den Beinen, Reiterhosen oder am Po sollten Patienten darauf achten, die behandelte Stelle nicht mit Wasser in Berührung kommen zu lassen. Normales Duschen sollte in der Regel nach ein bis zwei Tagen wieder möglich sein. Außerdem ist es inbesondere nach dem Fettabsaugen an den Oberschenkeln wichtig, die Beine die ersten Tage zu schonen und ein bis zwei Tage hochzulegen, damit das Wundsekret ausreichend abfließen kann.

Was noch alles vor und nach der Fettabsaugung zu beachten ist sowie weitere Informationen rund um die Fettabsaugung, können Sie hier nachlesen: Fettabsaugen: Infos, Kosten und Ärzte

Oberschenkel-Fettabsaugung: Erfahrung

Eine Studie aus dem Jahr 2020, bei der unter den Befragten 19 Patienten eine Liposuktion an den Oberschenkeln durchführen lassen haben, konnte durch eine ausführliche Anamnese eine deutliche Steigerung des Selbstwertgefühls beweisen. Mehr als 50% gaben an, sich wieder für eine Fettabsaugung an den Beinen zu entscheiden. Knapp 30 % würden dies mit einer ziemlichen Wahrscheinlichkeit tun.[4]

Auch Fettabsaugen bei Lipödem-Erkrankung konnte für die Befragten einer Studie aus dem Jahr 2004 ein gesteigertes Selbstwertgefühl herbeiführen. Selbst nach acht Jahren nach der OP konnten bei insgesamt 19 Patienten keine Komplikationen oder Nebenwirkungen nachgewiesen werden.[5]

Fett weg an den Beinen: Wie finde ich den passenden Arzt?

Für eine lokale Fettabsaugung an den Oberschenkeln ist es wichtig, einen qualifizierten und erfahrenen Arzt zu finden. Infrage kommen dabei Chirurgen, Plastische Chirurgen sowie Dermatologen.[6]

Im myBody® Klinikfinder sind ausschließlich Fachärzte aufgelistet, die über das myBody® Qualitätssiegel verfügen. Über den Such-Button werden Ihnen zusätzlich nur die Plastischen und Ästhetischen Chirurgen angezeigt, die sich auf das Fettabsaugen spezialisiert haben.

4.5 von 5 11
(11)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Quellennachweis

1. myBody®Klinikfinder: www.mybody.de/fettabsaugen-suchergebnis.html (abgerufen am 24.03.2023)
2. KÖ Klinik: www.koe-klinik.de/behandlungen/koerper/fettabsaugung/fettabsaugung-oberschenkel (abgerufen am 24.03.2023)
3. Schlosspark Klinik Ludwigsburg: www.schlosspark-klinik.com/fettabsaugung-stuttgart (abgerufen am 24.03.2023)
4. Mara Janina Kolassa mit Lebensqualität nach ästhetischer Liposuktion – Eine prospektive klinische Studie: mediatum.ub.tum.de/doc/1520657/document.pdf (abgerufen am 24.03.2023)
5. W. Schmeller, I. Meier-Vollrath mit Erfolgreiche operative Therapie des Lipödems mittels Liposuktion: www.lipoedem-hilfe-ev.de/form/literatur/Schmeller_Erfolgreiche%20operative%20Therapie%20des%20Lip%F6dems%20mittels%20Liposuktion_Phlebologie2004.pdf (abgerufen am 24.03.2023)
6. Leitlinien der GÄCD (Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie e.V.)