Erfahrung: Bruststraffung mit Implantat
4.3 von 5 12
(12)

Erfahrung: Bruststraffung mit Implantat Anika (36 Jahre) teilt ihre persönliche Geschichte über ihre Brust-OP

Interview durchgeführt von: Elisabeth Abad

Schon lange war Anika unzufrieden mit ihrer Oberweite. Nachdem sich dieses Gefühl durch körperliche Veränderungen nach ihrer zweiten Schwangerschaft verstärkte, entschloss sie sich dazu, eine Bruststraffung vornehmen zu lassen. Uns erzählt sie von ihren Gründen, wie Beratungsgespräch und Operation abliefen und wie zufrieden sie mit dem Ergebnis ist.

Gründe für die Bruststraffung

"Ich habe lange überlegt, ob eine Brustoperation für mich infrage kommt. Ich habe eine schlanke und sportliche Figur, aber schon vor meinen beiden Schwangerschaften waren meine Brüste für meine Statur sehr groß und unförmig nach meinem Empfinden. Ich trug Körbchengröße DD und hatte eine Tendenz zu Hängebrüsten. Meine BHs passten nie wirklich, egal welche Größe ich trug, wegen des hängenden Gewebes. Wohl habe ich mich nie gefühlt mit meiner Brust und wollte sie eigentlich immer kaschieren. Nach meiner ersten Schwangerschaft hatte ich nach der Entbindung viel Gewicht verloren, sodass das Volumen meiner Brust auf eine Körbchengröße A schrumpfte und das Gewebe entsprechend noch stärker erschlaffte. Bei meiner zweiten Schwangerschaft nahm ich dann wieder sehr stark an Gewicht – insgesamt 30 kg - zu, das ich anschließend wieder verlor. Danach hatten meine Brüste gar kein Volumen mehr und waren stark erschlafft.

Meine Bruststraffung auf einen Blick

Patientin: Anika

Alter: 36 Jahre

Zeitpunkt der Operation: Mai 2023

Kosten: ca. 8.800 Euro

Platzierung des Implantats: unter dem Brustmuskel

Implantat: 285 B-Lite von der Firma Polytech kombiniert mit 200 ml Eigenfett

Expertenseite: Prof. Dr. Ernst Magnus Noah, Kassel

Klinikprofil: Noahklinik, Kassel

Kosten in Deutschland: Bruststraffung Kosten

Beratungsgespräch

Ich habe mich in meinem Körper so unwohl gefühlt, dass ich mir Rat in der Noahklinik in Kassel gesucht habe. In mehreren Gesprächen mit der Plastischen Chirurgin Frau Katharina Weinberger und dem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Prof. Dr. E. Magnus Noah wurden meine Vorstellungen und deren Realisierbarkeit besprochen. Zunächst hatte ich zwei Beratungstermine bei Frau Weinberger, die mich sehr ausführlich und einfühlsam über die Möglichkeiten und Ablauf einer Bruststraffung aufklärte: Um die benötigte Formstabilität in der Brust zu erreichen, war bei mir das Einsetzen eines Brustimplantates in Kombination mit der Straffung erforderlich. Zusätzlich sollte Eigenfett mit eingebracht werden, um die Form der Brust zu optimieren. Die Kombination von Implantat und Eigenfett sorgt für ein langanhaltendes schönes, aber auch natürliches Ergebnis, zudem leide ich an einer kleinen Fehlbildung des Brustbeins. Darauf hatte mich Prof. Noah noch aufmerksam gemacht. Nach den Beratungen habe ich sehr schnell den Entschluss gefasst, mich bei Prof. Noah operieren zu lassen, da ich mich bei ihm sehr gut aufgehoben und in kompetenten Händen fühlte.

Ablauf der OP und Ergebnis der Bruststraffung

Am Operationstag im Mai 2023 war alles perfekt vorbereitet, nach dem Anzeichnen ging es sofort in den OP. Ich habe mich in der Noahklinik sehr gut umsorgt gefühlt und hatte kaum negative Gedanken. Am meisten Sorge hatte ich eigentlich nur wegen der Narkose, aber da ich eine Tablette zur Beruhigung bekommen hatte, bin ich einfach eingeschlafen. Als ich wieder aufwachte, war die Operation schon vorbei und ich habe mir direkt an die Brust gefasst. Mein erster Gedanke war: Das war die beste Entscheidung – nach meinen Kindern –, die ich je für mich getroffen habe! Nach einigen Wochen ist die Schwellung an der Brust abgeklungen. Meine Brust ist nun wunderschön und sieht vollkommen natürlich aus. Jetzt passen mir die BHs wie angegossen, je nach Hersteller trage ich Körbchengröße B bis C. Es passt perfekt zu meiner schlanken Figur und ich bin total happy mit dem Ergebnis."

Erfahrung: Bruststraffung mit Implantat

Anika

Patientin von Prof. Noah

Suchst du noch einen passenden Facharzt für deine Bruststraffung? Ich habe meine Brust-OP von Prof. Dr. Noah aus Kassel durchführen lassen und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Dein Kontakt zu Prof. Noah

Augmentationsstraffung

Die Gründe für eine Bruststraffung sind vielfältig: Schwangerschaften, Stillzeiten, starke Gewichtsschwankungen oder eine Veranlagung können zu einem Erschlaffen der Brüste führen. Auch der Alterungsprozess verändert die Form der Brüste: Ein ehemals fester Busen verliert deutlich an Fülle und verliert seine Form. Sowohl kleine als auch große Brüste sind davon betroffen. Jedoch kann dies bei großen Brüsten früher eintreten, da das Eigengewicht die Brust nach unten zieht und das Gewebe stärker belastet wird. Dabei kommt es in der Regel auch zu einem Absinken der Brustwarzen. Betroffene Frauen können dadurch einen großen Leidensdruck verspüren, so dass sie sich in ihrem Körper nicht (mehr) wohl fühlen. Eine Bruststraffung soll das erschlaffte Gewebe wieder straffen und gleichzeitig soll die Brust schön geformt werden. Die Brüste strafft Prof. Dr. E. Magnus Noah indem er in einer narbensparenden Technik überschüssige Haut und Gewebe entfernt und die Brustwarze wieder nach oben verlagert. Dabei bleiben die Nerven und Blutgefäßen der Brustwarzen erhalten, so dass diese auch nach dem Eingriff weitgehend normal empfindlich sind. Auch die Fähigkeit zum Stillen bleibt bestehen.

Für eine formschöne Brust reicht eine reine Straffung allein häufig jedoch nicht aus. In solchen Fällen kombiniert Prof. Noah die Straffung mit einer Vergrößerung durch Implantate oder Eigenfett, um für das notwendige Volumen zu sorgen. „Ich arbeite sehr gerne mit einer Autoprothese, also Eigengewebe. Ist jedoch nicht genug eigenes Gewebe für eine Straffungsvergrößerung vorhanden, ist der Einsatz von B-Lite Lightweight Implantaten sinnvoll, weil hier der Druck auf das weiche Gewebe niedriger ist. Die Dauerhaftigkeit der Straffung ist größer“, lobt er den Vorteil dieser Brustimplantate.

Erfahrung: Bruststraffung mit Implantat
4.3 von 5 12
(12)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Weiterer Erfahrungsbericht zur Bruststraffung

Jasmin nach ihrer Bruststraffung

Meine Bruststraffung: Motivation, Ablauf, Schmerzen

"Ich denke, ein Großteil aller Frauen mit einer großen Brust kann nachempfinden, was mich zur OP bewegt hat. Meine Entscheidung für eine Bruststraffung hatte nichts mit Schönheitsidealen zu tun, mir ging es um ein Lebensgefühl – ein Gefühl, das mir sagt: 'Ich fühle mich wohl in meiner Haut.' Ich stehe absolut hinter meiner Entscheidung – auch fast zwei Jahre nach der OP – und möchte meine Erfahrung mit anderen Frauen, die unter demselben Problem leiden, teilen." Erfahrungsbericht: Bruststraffung und Brustverkleinerung mit T-Technik

Weitere Erfahrungsberichte zur Brustvergrößerung

Erfahrungsbericht: Brustimplantatwechsel

"Ich hatte vor dem Eingriff keinerlei negative Gedanken, da ich früher ja bereits eine Brust-OP hatte und wusste, was auf mich zukommt. Zudem hatte ich vollstes Vertrauen in meinen Arzt."

Carolin, 31 Jahre

Erfahrungsbericht: Brustimplantatwechsel

Das könnte Sie auch interessieren