Lippenvergrößerung auf myBody.de - Methoden einer Lippenvergrößerung bei der Frau
4.2 von 55
(5)

Lippenvergrösserung Methoden im Überblick

Methoden im Überblick

Grundsätzlich gibt es nur eine Methode, um eine Lippenvergrößerung vorzunehmen: Der behandelnde Arzt spritzt die gewählte Substanz unter die Lippen. Dabei werden in der Regel folgende biologisch abbaubare Materialien verwendet:

  • Eigenfett wird am Körper abgesaugt und dann untergespritzt. Das ist zwar etwas aufwendiger, verursacht aber im Allgemeinen keine allergischen Reaktionen.
  • Poly-Milchsäure ist eine körpereigene Substanz, die voll-synthetisch erzeugt wird. Allergische Reaktionen sind in Zusammenhang damit bisher noch nicht bekannt geworden. Sie kann auch nicht durch tierische oder bakterielle Proteine verunreinigt werden. Diese Methode hält zwar für gewöhnlich recht lang (ca. ein Jahr) muss aber innerhalb kurzer Zeit (ein bis zwei Monate) mehrfach wiederholt werden, um den gewünschten Effekt zu erzielen.
  • Präparate aus Hyaluronsäure werden biotechnologisch hergestellt. Diese Substanz ist weich und vergleichsweise leicht zu spritzen. Zudem erzeugt sie im Normalfall keine Allergien. Allerdings hält der Effekt nicht so lange an.
  • Kollagen wird von Rindern gewonnen und lässt sich ebenfalls problemlos unterspritzen, da auch diese Substanz sehr weich ist. Allerdings ruft sie in einigen Fällen allergische Reaktionen hervor und sollte deswegen vorher getestet werden.
Hinweis

Es gibt auch permanente Füllstoffe wie Artecol oder Dermalive*, bei denen jedoch von höheren Risiken berichtet wird.

Lippenvergrößerung auf myBody.de - Methoden einer Lippenvergrößerung bei der Frau
4.2 von 55
(5)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Lippenvergrößerung

Düsseldorf

Dr. med. Jutta Henscheid
ab 250 €
Details & Kontakt

Heidelberg

Dr. med. Ali Tabatabaei
ab 350 €
Details & Kontakt

Frankfurt

Dr. med. Ali Tabatabaei
ab 350 €
Details & Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

* Dermalive ist ein rechtlich geschützter Markenname. Der Hersteller des Produktes ist die Novamedical GmbH.