Brustimplantate entfernen: Kosten, Ärzte, Methoden
4.1 von 5 30
(30)

Implantatentfernung Brust

Für das Herausnehmen von Brustimplantaten kann es verschiedene Gründe geben. Viele Frauen entfernen ihre Brustimplantate aus ästhetischen Gründen, z. B. weil sich der persönliche Geschmack verändert hat und sie sich eine größere oder kleinere Brust wünschen, sie sich nicht mit der neuen Brust identifizieren können oder durch körperliche Veränderungen die Brust nun zu groß ist. Eine Implantatentfernung kann aber auch medizinisch notwendig sein, beispielsweise bei Komplikationen oder alten Implantaten hauptsächlich aus der Zeit von vor 1990.

Implantatentfernung Brust auf einen Blick
Behandlung Brustimplantatentfernung

Kosten:

ab 2.000 Euro
(Quelle: myBody® Klinikfinder)

Dauer der OP:

2-4 Stunden

Klinikaufenthalt:

1-2 Nächte stationär

Intensivität:

Vollnarkose oder Lokalanästhesie

Fit nach:

  • Stütz-BH für ca. 4-6 Wochen
  • Fadenzug nach 1-2 Wochen
  • Arbeitsfähig nach etwa 3-14 Tagen (je nach Tätigkeit)
  • Sport nach ca. 6 Wochen
  • Direkte Sonne nach etwa 8 Wochen

Ärzte und Kliniken:

Ärzte anzeigen

Implantatentfernung Brust: Das muss ich wissen

Bei der Brustimplantatentfernung werden, wie der Name schon sagt, die Brustimplantate entfernt. Teils hat dies ästhetische Beweggründe, teils ist das Herausnehmen der Implantate medizinisch notwendig. Auch ein reiner Implantatwechsel kann der Beweggrund für eine Implantatentfernung sein. Nachdem die Implantate aus der Brust herausgenommen werden, können also entweder neue Implantate eingesetzt oder die Brust mit Eigenfett aufgefüllt und/oder gestrafft werden, um ein Zufriedenstellenendes Ergebnis zu erzielen.

Gründe für eine Implantatentfernung

  • Veränderung des ästhetischen Empfindens:
    Mit der Zeit kann sich der persönliche Geschmack verändern. Auch Beautytrends haben darauf ihren Einfluss. So kann etwa der Wunsch nach natürlichen/größeren/kleineren/... Brüsten oder einer anderen Form entstehen.
  • Unzufriedenheit mit dem erzielten Ergebnis:
    Bei einem schlecht durchgeführten Eingriff und/oder falscher Implantatwahl kann das Ergebnis nicht zufriedenstellend ausfallen. Auch durch die natürliche Alterung der Brust kann sich das Ergebnis verändern und ein Austausch oder eine Entfernung zur Wiederherstellung eines ästhetischen Ergebnisses sinnvoll sein.
  • Erschlaffte Brüste:
    Durch den natürlichen Alterungsprozess, aber auch aufgrund des Implantatgewichts oder sogar beides, können die Brüste erschlaffen.
  • Psychologische Gründe:
    In einigen Fällen können Implantate ein Fremdkörpergefühl erzeugen. Auch gibt es Patientinnen, welche sich nicht mit dem neuen Aussehen identifizieren können.
  • Komplikationen:
    Bei Kapselfibrose, beschädigten Implantaten (Kapselkontraktur, Kapselriss, ...), Erkrankungen der Brust (Infektion, Brustimplantat-assoziierte anaplastische großzellige Lymphom kurz BIA-ALCL, ...) sollten die Implantate entfernt werden.
  • Zu alte Implantate:
    Bei alten Implantaten (hauptsächlich aus der Zeit von vor 1990) kann die Gefahr einer Implantatruptur, also einer Beschädigung des Implantats, bestehen. Zur Vermeidung ist ein Austausch oder das Entfernen der Implantate sinnvoll. Dasselbe gilt bei Faltenbildung.
  • Körperliche Veränderungen:
    Bspw. durch Schwangerschaft kann das natürliche Brustvolumen ansteigen und die Brust mit Implantat am Ende ein größeres Brustvolumen als ursprünglich gewünscht erzeugen.
  • Breast Implant Ilness (BII):
    Über die sogenannte Brustimplantaterkrankung mit Symptomen wie Müdigkeit, Brustschmerzen, Haarausfall, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, ... klagen immer mehr Patienten. Dass das in Brustimplantaten verwendete Silikon solche Krankheiten verursacht, ist jedoch nicht erwiesen. Ob und wie Implantate im Zusammenhang damit stehen können, wird aktuell in Studien geprüft. In manchen Fällen hat eine Entfernung für eine dauerhafte Besserung der Symptome gesorgt.
myBody Zertifikat

Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Arztwahl

Zertifizierte Ärzte und Kliniken für eine Implantatentfernung

Alle von myBody zertifizierten Ärzte und Kliniken sind ausgewiesene Spezialisten für ästhetisch-plastische Chirurgie und verfügen nachweislich über die notwendige Expertise. Patient*innen können bei ihnen auf Kompetenz und Erfahrung vertrauen.

Ärzte anzeigen

Was kostet eine Brustimplantatentfernung?

Die Kosten für eine Implantatentfernung starten ab 2.000 Euro.[1] Die tatsächlichen Kosten sind individuell und setzen sich aus Leistungsaufwand und Umfang des Eingriff zusammen. Kommen zur reinen Implantatentfernung noch weitere Behandlungen hinzu (Kapselentfernung, Bruststraffung, Implantataustausch, ...) erhöht sich der Preis entsprechend.

Weitere Preisbestandteile sind das Honorar des Plastischen Cirurgen sowie des OP-Teams inkl. Narkosearzt, benötigte Materialien, der stationäre Aufenthalt inkl. notwendiger Pflege und Verpflegung, Medikamente, direkte Betreuung und Erreichbarkeit durch den Chirurgen sowie der Verbandswechsel und Kontrollen nach dem Eingriff. Je nach Klinik können diese Preisbestandteile variieren. 

Wer übernimmt die Kosten für eine Brustimplantatentfernung?

Die Kosten sind in der Regel von der Patientin zu tragen. Bei einer medizinischen Ursache kann es sein, dass die Krankenkassen einen Teil der Kosten übernimmt. Stellen Sie am besten vor der Operation einen Antrag auf Kostenübernahme bzw. informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten.

Von den medizinischen Ursachen ausgeschlossen ist die Kapselfibrose, eine bei einer Brustvergrößerung in seltenen Fällen auftretende Fremdkörperreaktion, die zu einer Verhärtung der um das Brustimplantat herum natürlich gebildeten Kapsel führt. Haben Sie vor Ihrem Eingriff eine Folgekostenversicherung abgeschlossen, die einen Brustimplantatwechsel abdeckt, kann der Eingriff darüber finanziert werden.

In unserem Vergleich der Folgekostenversicherungen für Schönheitseingriffe in Deutschland finden Sie schnell den für sich passenden Folgekostenversicherer.

Welcher Arzt kommt für eine Implantatentfernung infrage?

Für eine Brustimplantatentfernung sollte ein Arzt mit Spezialisierung im Bereich der Brustchirurgie gewählt werden. Einen qualifizierten Arzt erkennen Sie außerdem am Facharzttitel für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Ärzte und Einrichtungen, die zusätzlich das myBody®-Qualitätssiegel tragen, erfüllen bestimmte Qualitätskriterien und verpflichten sich zur Einhaltung strenger Qualitätsstandards. Diese zertifizierten Ärzte und Einrichtungen sind im myBody®-Klinikfinder gelistet.

Wie läuft das Brustimplantate entfernen ab?

Vor der Behandlung

  • Beratungsgespräch!
  • Nikotin- und Alkoholkonsum einschränken
  • Keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen
  • Eventuell eine Folgekostenversicherung abschließen

Am Tag der Behandlung

  • (Duschen mit desinfizierender Seife)
  • Stationäre Aufnahme
  • Anzeichnung der OP-Markierungen
  • Narkotisierung und Operationsbeginn

Nach der Behandlung

  • Ca. 5 Tage mit erhöhtem Oberkörper schlafen
  • Entlassung nach 1-2 Nächten
  • Normale Alltagstätigkeiten sind erlaubt
    (kurze Spaziergänge, Haare kämmen, Zähne putzen, ...)
  • Etwa 4 Wochen schwere Aktivitiäten vermeiden
  • Stütz-BH für 6 Wochen

Abhängig vom Ausgangsbefund kann eine Implantatentfernung entweder unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt werden. Der Regelfall ist jedoch ein Eingriff in Vollnarkose mit anschließendem stationärem Krankenhausaufenthalt von 1-2 Tagen.

Sofern es möglich ist, wird das Implantat über einen etwa 4 cm langen Schnitt in der Unterbrustfalte entfernt. Wurde das Ursprungsimplantat auch durch ebendiesen Schnitt in die Brust gesetzt, entstehen im Idealfall keine zusätzlichen Narben. Ein alternativer Zugang kann durch den unteren Rand des Brustwarzenhofs geschaffen werden, die so entstehende Narbe ist klein und heilt schnell ab.

Das Ziel, die Implantate vollständig und möglichst unbeschädigt zu entfernen, ist in der Regel nach ca. 2-4 Stunden erreicht. Hat sich um das Implantat eine Kapselfibrose (Verhärtung der Implantatkapsel) gebildet, wird diese ebenfalls entfernt. Dazu wird entweder zunächst das Implantat und anschließend die Kapsel entfernt oder eine sogenannte En-Bloc-Resektion angewendet. Das bedeutet, dass Implantat und Kapsel als Einheit entfernt werden. Diese Methode bietet sich außerdem bei beschädigten Implantaten an, da das Implantat die Wunde so nicht berühren und verunreinigen kann.

Auch etwaige Folgebehandlungen wie Bruststraffung, Vergrößerung mit Eigenfett oder Austausch der Implantate können direkt im Zuge des Eingriffs erfolgen:

Bruststraffung

Da nach einer Implantatentfernung das vorherige Brustvolumen fehlt, kann gerade wenn sehr große Implantate entfernt wurden, ein ausgeprägter Hautüberschuss zurückbleiben. In einem solchen Fall empfiehlt es sich, eine Implantatentfernung mit einer Bruststraffung zu verbinden. Dabei wird die überschüssige Haut entfernt und die Brustwarzen werden angehoben.

Alles zur Bruststraffung erfahren Sie hier

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Sind die Implantate entfernt, kann das nun fehlende Volumen mit Eigenfett ausgeglichen werden. Oft bietet sich so eine Behandlung auch in Kombination mit einer Bruststraffung nach der Implantatentfernung an, um so ein ästhetisches und natürliches Endergebnis zu erzeugen. In manchen Fällen werden die Implantate auch direkt aus dem Wunsch heraus entfernt, zur Brustvergrößerung mit Eigenfett anstatt mit Implantaten zu wechseln.

So ist eine Brustvergrößerung mit Eigenfett

Implantatwechsel

Ein Implantatwechsel macht vor allem dann Sinn, wenn die Gesamtästhetik erhalten werden soll, die Implantate aber aufgrund von Alter oder Komplikationen wie Kapselfibrose ausgetauscht werden müssen. Aber auch ein Veränderungswunsch bspw. nach einer neuen Form oder größeren Brüsten kann ein Grund für den Wechsel der Brustimplantate sein.

Lesen Sie hier noch mehr zum Implantatwechsel

Wie verhalte ich mich nach einer Brustimplantatentfernung?

Sie sollten sich in erster Linie schonen! Außerdem kann die Narbe nach dem Fadenzug, welcher nach 1-2 Wochen erfolgt, mit einer Salbe gepflegt werden, um die Narbenbildung zu reduzieren.

Wie sieht die Brust nach der Implantatentfernung aus?

Nach der Entfernung der Brustimplantate kann die Brust durch das fehlende Volumen hängen und ein Hautüberschuss vorhanden sein, welcher sich entweder auf natürlichem Weg zurückbildet oder durch eine Bruststraffung entfernt werden kann. Das fehlende Volumen kann durch eine Eigenfetttransplantation ausgeglichen werden. Welche Option für Sie am meisten Sinn macht und ob eine Bruststraffung und/oder Vergrößerung mit Eigenfett im Anschluss an die Implantatentfernung nötig ist, erfahren Sie im ausführlichen Beratungsgespräch mit Ihrem Facharzt für Brustchirurgie.

Habe ich nach der Implantatentfernung Schmerzen? Wenn ja, wie lange?

Das Schmerzempfinden ist von Person zu Person unterschiedlich. Nach der OP können ein Spannungsgefühl sowie muskelkaterähnliche Schmerzen auftreten, welche normalerweise nach ein paar Tagen wieder abklingen.

Wielange muss ich nach der Entfernung meiner Brustimplantate auf Sport verzichten?

Sportliche Aktivitäten sich für etwa 6 Wochen Tabu. Kleinere Spaziergänge sind aber in der Regel erlaubt.

Meine Implantatentfernung ist im Sommer. Wann kann ich wieder in die Sonne?

Direkte Sonneneinstrahlung sowie Sonnenbaden sollten Sie für ca. 8 Wochen vermeiden. Das Brustimplantate entfernen ist daher im Winter eine gute Option, wenn man sowieso viel Zeit zu Hause verbringt.

Exklusiv für Sie auf myBody: Die besten Print-Artikel rund ums Thema Brust

Wann muss ein Implantat in der Brust entfernt werden?

Bei einer Kapselfibrose, Erkrankung der Brust oder Beschädigungen sollte ein Implantat entfernt werden. Auch alte Implantate, die vor 1990 genutzt wurden, sollten zum Teil ausgetauscht werden. Tragen Sie Implantate dieses Jahrgangs, sollten Sie mit Ihrem Arzt einen möglichen Austausch besprechen.

Ist eine Brustimplantatentfernung einfacher als die Brustvergrößerung?

Nein. Eine Folgeoperation ist in der Regel komplexer als ein Ersteingriff. Beim zweiten Eingriff gibt es mehr unbekannte Faktoren, welche das Resultat beeinflussen können. Auch dauert er länger. Zudem wird nicht nur das Implantat entfernt, sondern zum Teil auch die Kapselfibrose und meist eine Folgebehandlung wie Straffung, Implantataustausch oder eine Korrektur mit Eigenfett durchgeführt.

Kann ich meine Brüste nach der Implantatentfernung mit Eigenfett vergrößern?

Mit einer Eigenfettbehandlung lässt sich das Volumen der Brust pro Behandlung nur um etwas weniger als eine Körbchengröße aufbauen. Diese Methode eignet sich daher vor allem, um nach der Implantatentfernung Volumenverlust auszugleichen und ein formschönes, natürliches Ergebnis zu erzeugen. Eine ebenso große Brust oder sogar noch größere Körbchengröße wie mit dem entfernten Implantat lässt sich meist nur durch einen Implantatwechsel erreichen.

Muss ich meine Brüste nach der Entfernung der Implantate straffen lassen?

Eine Straffung der Brust nach der Implantatentfernung ist nicht zwingend notwendig. Es kann durchaus sein, dass die Haut sich selbstständig soweit erholt, dass auch ohne Straffung ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht werden kann. Gerade beim Entfernen von einer sehr großen Implantatgröße ist es jedoch empfehlenswert.

Ob eine Straffung für Sie letztendlich sinnvoll ist oder nicht, besprechen Sie am besten mit Ihrem Facharzt im Beratungsgespräch.

Welche Risiken gibt es?

Eine Implantatentfernung birgt die gleichen Risiken und Komplikationen wie jeder andere chirurgische Brusteingriff auch. Um diese zu minimieren, sollte daher immer ein erfahrener Arzt im Bereich der Brustchirurgie die Behandlung durchführen.

Mögliche Nebenwirkungen können etwa Blutungen, Blutergüsse, Infektionen, Narben, unerwünschte Reaktionen auf die Anästhesie sein. Auch ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis ist nicht ausgeschlossen, welches eine Folgebehandlung erforderlich machen könnte.

Warum ist eine Beratung im Vorfeld so wichtig?

Im Zuge einer Implantatentfernung sollte auf jeden Fall ein Beratungsgespräch erfolgen. Diese dient nicht nur dazu, den richtigen Arzt zu finden, sondern auch das Ergebnis perfekt auf die eigenen Wünsche abzustimmen. Da die Brustimplantatentfernung unterschiedliche Beweggründe haben kann, sind auch die Rahmenbedingungen von Person zu Person unterschiedlich, weshalb immer ein individueller Operationsplan festgelegt wird.

Im Beratungsgespräch können alle offenen Fragen besprochen werden, die Möglichkeiten, die Kosten und der Aufwand, der Operationsablauf sowie die Zeit nach dem Eingriff. Außerdem kann durch Vorher-Nacher-Fotos von Patientinnen mit vergleichbarer Ausgangssituation ein erster Eindruck vom möglichen Endergebnis gewonnen werden.

Wie läuft ein Beratungsgespräch genau ab?

In der Regel werden alle offenen Fragen geklärt, die Möglichkeiten erläutert sowie die Brust genau vermessen. Außerdem werden mögliche Risiken aufgezeigt und ob die eigenen Erwartungen erfüllt werden können. Den ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis hat oft auch mit einer unzureichenden Beratung zu tun.

Brustimplantate entfernen: Kosten, Ärzte, Methoden
4.1 von 5 30
(30)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren

Quellennachweise

1. myBody Klinikfinder: Brustimplantatwechsel, www.mybody.de/brustimplantatwechsel-suchergebnis.html, aberufen am 12.04.2021
Allgemeine Quellen
- Estheticon: Herausnehmen eines Implantats, www.estheticon.de/verfahren/herausnahme-eines-implantats, abgerufen am 01.02.2021
- Plastische Chirurgie im Medienhafen: Brustimplantatentfernung: Wieso, weshalb, warum?, www.plastische-chirurgie-medienhafen.de/brustimplantat-entfernen.html, abgerufen am 01.02.2021
- Maas Aesthetics: Brustimplantat Entfernung, www.plastische-chirurgie.ch/brustimplantat-entfernung/, abgerufen am 01.02.2021
- Centerplast: Implantatentfernung en-bloc, www.centerplast.de/implantatentfernung-en-bloc, abgerufen am 01.02.2021
- Plastische Chirurgie Doebler: Wichtige Fakten rund um das Brustimplantate entfernen, www.plastische-chirurgie-doebler.de/news/brustimplantate-entfernen/, abgerufen am 01.02.2021
- MediDate: Brustimplantate entfernen, www.medidate.de/brust-op/brustimplantate/implantate-entfernen/, abgerufen am 01.02.2021